Ich bin ein Mörder – Brigitte Pons

Inhalt:
Alexandra Müller ist Polizistin bei der Frankfurter Polizei. sie und ihr Kollege Mischa sind auf der Frankfurter Buchmesse und besuchen eine Lesung des Autors Tobias Stockmann. Er behauptet ein Mörder zu sein. Nicht nur weil sein Roman aus der Sicht eines Mörders geschrieben wurde, sondern weil er alle glauben machen will er sein ein Mörder. Alexandra ist hin und weg. Sie lässt sich privat auf ihn ein, doch dann Geschieht ein „Mord“ wie er auch in Tobias Buch steht und plötzlich stellt sich die Frage: Ist er doch ein Mörder?
Meinung:
Das Buch ist von der ersten Seite an fesselnd. die Einschübe aus Tobias Buch geben der Geschichte den richtigen Pfiff. Man Die Charaktere sind auch sehr interessant. Am besten herausgearbeitet finde ich Tobias. Seine Arroganz, seine manipulative Art und seine Besessenheit wirken auf der einen Seite anziehend und auf der anderen Seite total abschreckend. Mit Alexandra bin ich gar nicht warm geworden, aber Mischa fand ich zum Schluss des Buches richtig nett. Er ist irgendwie auf den 334 Seiten erwachsen geworden.
Die Spannung hat das ganze Buch durchzogen, es wurden so viele Fragen aufgeworfen, da musste man einfach weiterlesen.
Fazit:
Ein fesselnder Krimi mit tollen Charakteren und menschlichen Abgründen.

  • Broschiert: 334 Seiten
  • Verlag: Sutton Verlag; Auflage: 1 (1. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 12,00€
  • ISBN-13: 978-3866808645

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s