Rezension: Tote Puppen – Edith Schreiber-Wicke

Inhalt:

Nun hob der Spaten Erde vom Hügel. Die lehmfarbenen Brocken landeten auf dem gemusterten Stoff des Sommerkleides, das die blassen Arme frei ließ. Das störte ihn nicht. Aber ihr Gesicht hatte er mit einem Tuch bedeckt. Es gehörte sich so. Überdies war es ihm unangenehm, von den toten Augen bei seiner Tätigkeit beobachtet zu werden. Erst war noch viel Helles zu sehen. Stück für Stück verschwand es unter der gelbbraunen Schicht.

Die zehnjährige Marie ist spurlos verschwunden. Tatverdächtig: ihr Vater. Keine leichte Situation für Paula und Paul Rokitansky, die ja selbst erst in ihre Rolle als Tochter und Vater hineinwachsen müssen. Doch als dann plötzlich zwei vergrabene Puppen auftauchen, wird ihnen klar, dass die Zeit drängt …
Hochspannung für Thriller-Fans ab 13 Jahren

Meinung:

„Tote Puppen“ ist der 2. Fall von Paul Rokitansky. Den ersten Teil habe ich nicht gelesen, aber das macht nichts, man kommt auch so sehr gut in die Geschichte hinein. Paul, Privatdetektiv und Paula, Schülerin, müssen sich erst noch an die Vater und Tochter-Rolle gewöhnen, besonders brisant ist dabei Daniel, Paulas Freund. Paul ist ein sehr charismatischer End-Vierziger und entspricht so gar nicht dem Klischee eines Privatdetektivs. Ein echtes Highlight sind die Wortgefechte mit dem Polizisten Stefann Ett. Neben der Haupthandlung gibt es noch sehr viele andere Abhandlungen, ist jedoch nicht überladen.  Was dieses Buch besonders macht, ist die Verwirrung. Der einleitende Satz und das schnelle Wiedererkennen im Verlauf, lässt einen schnell zu dem Schluss kommen den Täter schon zu kennen, aber das ist leider ein Trugschluss……………………

Fazit:

Ein blutloser Thriller mit Hochspannung.

  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (10. August 2011)
  • Preis: 9,95€
  • ISBN-13: 978-3522502214

2 Gedanken zu “Rezension: Tote Puppen – Edith Schreiber-Wicke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s