Rezension: Kühlfach. Betreten verboten – Jutta Profijt

Inhalt:

Paschas 4. Fall. Pascha ist ein Geist, er wurde ermordet und sitzt nun in der Zwischenwelt fest. Kommunizieren kann er nur mit Martin, einem Gerichtsmediziner. Da Pascha gerne der Polizeifunk abhört bekommt er einen Unfall mit und plötzlich sitzt er in der Patsche: Eine entführte Lehrerin, 4 Kinder im Koma, deren Geister an ihm kleben, Mord und ein Rechtsmediziner mit „privaten“ Problemen…..

Meinung:

Dies ist mein erster Fall und ich hatte anfangs Bedenken ob man ohne weiteres einsteigen kann. Aber das ist überhaupt kein Problem. Pascha hat eine ganz eigene Art, er redet wie ihm der Schnabel gewachsen ist, total ungezwungen. Besonders herausstechend sind die vielen verschiedenen Namen mit denen er die Kinder betitelt. Martin, Paschas Medium, ist mein absoluter Favorit. Ein Genie der sich im Privatleben bzw. in der zwischenmenschlichen Kommunikation bisweilen schwer tut und ein Faible für Frotteeschlafanzüge hat. Was mir jedoch am besten gefallen hat waren die Täuschungen, viele der Personen sind nicht das was sie zu sein scheinen und die Auflösung am Schluss ist total unerwartet….

Fazit:

Volle Punktzahl. Ein Krimi mit Witz und Spannung bis zum Schluss. So muss ein Krimi sein.

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Januar 2012)
  • Preis: 9,95€
  • ISBN-13: 978-3423213400

2 Gedanken zu “Rezension: Kühlfach. Betreten verboten – Jutta Profijt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s