Rezension: Niceville – Carsten Stroud

Inhalt:

Niceville. Eine Kleinstadt im Süden der USA, idyllisch, altmodisch und noch immer fest in den Händen der Gründerfamilien. Hier lässt es sich leben. Aber irgendetwas läuft schief in Niceville. An einem Sommertag verschwindet der kleine Rainey Teague. Zehn Tage später wird er gefunden – in einer alten Gruft. Er liegt im Koma. Nick Kavanaugh, der Ermittler, steht vor einem Rätsel. Niceville findet keine Ruhe mehr. Merle Zane und Charlie Danziger überfallen eine Bank und machen sich mit zweieinhalb Millionen Dollar aus dem Staub. Nach einer Meinungsverschiedenheit knallen sie sich gegenseitig ab. Beide überleben schwer verletzt. Niceville wird zu einem Ort ohne Gnade. Während eines infernalischen Wochenendes überschlagen sich die Ereignisse. Liegt ein Fluch über Niceville? Geht er aus von einem mit schwarzem Wasser gefüllten Loch auf dem Felsen über der Stadt? Man sagt, etwas lebt darin. Doch was?

Meinung:

„Niceville“ ist spannend, aufregend und gruselig. Hier geht es nicht einfach um Mord oder andere kriminelle Machenschaften, hier sind ganz andere „Mächte“ am Zug.
Der Autor versteht es gekonnt den Leser mehr und mehr in den Bann zu ziehen und ihn zu fesseln. Man gerät in einen Sog aus Korruption, Mord, Lügen, Verschwörungen, menschlichen Abgründen und rätselhaften und gruseligen Vorkommnissen.
Horror- und Thrillerfans kommen hier auf ihre Kosten.

Fazit:

Horror mit Suchtpotential. Ein Ende das gleichzeitig ein Anfang ist, denn geklärt ist eigentlich noch gar nichts…

  • Gebundene Ausgabe: 505 Seiten
  • Verlag: Dumont Buchverlag; Auflage: 1 (27. Januar 2012)
  • Preis: 19,99€
  • ISBN-13: 978-3832196462

3 Gedanken zu “Rezension: Niceville – Carsten Stroud

  1. Niniji schreibt:

    „Ein Ende das gleichzeitig ein Anfang ist, denn geklärt ist eigentlich noch gar nichts…“
    Argh…ist sowas nicht frustrierend? 😉

    LG
    Niniji

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s