Rezension: Leseblüten Band 5 – Zwischen Zeilen 2011

Inhalt:

Diese Kurzgeschichtensammlung umfasst 42 Briefe und Briefgeschichten, die von 35 Autoren aus Deutschland, Italien und der Schweiz verfasst wurden. Ob Abschieds- oder Liebesbriefe, Briefe an Freunde oder an längst Verstorbene, Tagebucheinträge oder Geschichten, in denen ein Brief eine große Rolle spielt – hier liest der Leser »zwischen den Zeilen« von Liebe und Schmerz, Freude und Trauer, Wut und Hass, Glück und Vergebung … Ein sehr emotionales und persönliches Buch, das sowohl zum Nachdenken anregt, aber auch manchen Lacher parat hält.

Meinung:

35 Autoren bzw. Autorinnen haben Briefe aus verschiedenen Gründen geschrieben: Abschied, Liebe, Wut, Trauer….alle sind sie anders, doch in einem gleichen sie sich alle. Sie berühren und sie regen zum Nachdenken an. Man muss hier wortwörtlich „Zwischen den Zeilen“ lesen.

Besonders angetan hat es mir der Brief von Rolf Otto „Brief an meine Verstorbene Frau“. Auf 17 Seiten erzählt er hier die Geschichte seiner Liebe. Vom ersten Tag bis zum Tod. Ein ungeheuerlich bewegender Brief mit vielen Glücksmomenten, aber auch Trauer, Wut und Enttäuschung, aber vor allem mit Liebe.

Durch die verschiedenen Autoren, die aus verschiedenen Ländern stammen, kommen immer wieder neue und andere Atmosphären und Gefühle zustande.

Fazit:

Ein Buch mit viel Gefühl das zum Nachdenken anregt.

  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: piepmatz Verlag
  • Preis: 12,95
  • ISBN-13: 978-3942786102

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s