Rezension: Sonderband: Die Bruderschaft der Black Dagger – J. R. Ward

Inhalt:

Der Krieger Zsadist, das geheimnisvollste Mitglied der Bruderschaft der BLACK DAGGER, hat in der schönen Bella die Frau seines Lebens gefunden. Nur sie allein kann dem ruhelosen und Furcht einflößenden Vampir endlich Frieden geben. Doch Zsadists Vergangenheit als Blutsklave und die Schuld, die er auf sich geladen hat, lasten schwer auf ihm. Als seine kleine Tochter Nalla geboren wird, stürzt er in einen Abgrund aus Verwirrung und Verzweiflung. Bella sieht schließlich keinen anderen Ausweg mehr, als ihren Hellren zu verlassen. Erst als Zsadist in tödliche Gefahr gerät, erkennt sie, was er ihr wirklich bedeutet. Doch wird sie ihren Geliebten noch retten können…
Mit DIE BRUDERSCHAFT DER BLACK DAGGER legt J. R. Ward einen einzigartigen Materialienband zu ihrer Mystery-Bestsellerserie vor. In zahllosen Interviews, Diskussionsbeiträgen, Hintergrundinformationen und der exklusiven BLACK-DAGGER-Novelle „Vater, mein Vater“ lüftet sie die dunklen Geheimnisse der Vampir-Bruderschaft.

Meinung:

Ein Muss für alle Black Dagger Fans.

Die Geschichte um Zsadist und Bella ist wirklich schön. Ich bin froh, dass es von den beiden eine kleine Fortsetzung gab. Ich finde zwar alle Brüder toll, aber Zsadist ist doch besonders. Es wird die Zeit nach Nallas Geburt geschildert und die Schatten, die Zsadists Vergangenheit auf die kleine Familie wirft.

Neben dieser Geschichte gibt es noch ganz viele weitere spannende Details aus dem Leben der Brüder. J.R. Ward lässt hier die Brüder „wahr“ werden. Die Brüder werden interviewt und Ward schreibt zu jedem Bruder eine kleine Geschichte, wie es zu dem Charakter gekommen ist und wie schwer oder einfach es war dessen Geschichte zu schreiben. Sie beschreibt die Brüder als ihre Freunde – als wären sie wirklich. Eine tolle Idee. So was habe ich noch nie gelesen.

Daneben gab es einen kleinen Einblick in den Alltag der Brüder und ihrer Shellans. Die Gespräche und Streiche untereinander sind wirklich zum Brüllen komisch.  Es gibt auch ein Kapitel zu den lustigsten Szenen. Meine Lieblingsstellen:

< V blinzelte ein paarmal, entsetzt über das, was er gleich sagen würde. „Mein Gott, du willst wirklich heiliggesprochen werden, oder? Du warst immer für mich da. Immer. Sogar als ich…“ “ Sogar als du was?“ „Du weißt schon.“ “ Was denn?“ „Ach Scheiße. sogar als ich in dich verliebt war. Oder was auch immer.“ Butch umklammerte seine Herzgegend. „War? War? Soll das etwa heißen, du hast das Interesse verloren?“ Theatralisch warf er sich einen Arm über die Augen. „Mein Traum von einer gemeinsamen Zukunft in tausend Scherben zersprungen…“ “ Klappe, Bulle.“ > (Todesfluch, 172/73)

< Bevor Butch reagieren konnte, packte V seinen Unterarm und leckte den Schnitt ab, wodurch sich die Wunde sofort schloss. Hektisch riss Buctch den Arm weg. „Himmel, V! Was, wenn das Blut verseucht ist!“ „Es ist in Ordnung. Völlig in ……….“ Unvermittelt schnappte Vishous nach Luft und ließ sich wie ein nasser Sack gegen die Wand fallen, die Augen rollten willenlos in den Höhlen herum. “ O mein Gott …..!“ Entsetzt streckte Butch die Hand aus………… Woraufhin V seine Vorstellung abbrach und seelenruhig einen Schluck aus seinem Glas nahm. „Alles in bester Ordnung , Bulle. Schmeckt völlig normal. soll heißen, für einen Menschen ganz okay. Was jetzt nicht unbedingt so mein Ding ist, wenn du verstehst, was ich meine.“ Butch holte aus und verpasste seinem Mitbewohner einen Faustschlag auf den Oberarm. Und als der Bruder fluchte, legte Butch noch einen schlag nach. V funkelte ihn an und rieb sich die Stelle. „Verflucht, Bulle.“ „Klappe, das hast du dir verdient.“ > (Menschenkind, 274/75)

Fazit:

Ein MUSS.

  • Taschenbuch: 672 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag
  • Preis: 15€
  • ISBN-13: 978-3453526389

3 Gedanken zu “Rezension: Sonderband: Die Bruderschaft der Black Dagger – J. R. Ward

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s