Rezension: Die Blutgabe: Unberührbar – Franka Rubus

Inhalt:

»Ich bin anders!« Seit Blue erwacht ist, hat für sie ein neues Leben als Vampirin begonnen. Mit Hilfe des Wissenschaftlers Cedric, der ebenfalls ein Vampir ist, kämpft sie gegen die Wunden an Körper und Geist – und um die menschliche Vergangenheit, die ihr seither verborgen ist. Trotz ihres Erinnerungsverlustes spürt Blue tief in sich noch immer die starke Verbindung zu ihrem einstigen Gefährten Red. Sie ist fest überzeugt: Der Mensch, der einmal ihr Leben war, ist der Schlüssel, der ihr den Frieden zurückgeben kann.

Meinung:

Wie auch schon im ersten Teil wird klar, dass es sich bei diesem Buch um eine Vampirgeschichte der besonderen Art handelt. Die Mischung aus Wissenschaft und Fantasy ist hier unglaublich authentisch umgesetzt und fesselt den Leser.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von mehreren Personen erzählt, jedoch immer klar voneinander separiert. Von jeder Person erfährt man ein bisschen und bekommt Einblick in die Gefühlswelt der jeweiligen Person. Die Autorin schafft es die Personen und Handlungen sehr detailreich zu beschreiben.

Was mir am meisten gefallen hat ist dieser sehr realistische Umgang mit dem Verhalten der Personen und die Unvorhersehbarkeit der Ereignisse.

Fazit:

Vampire mal anders….

 

  • Taschenbuch: 491 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch
  • Preis: 12,99€
  • ISBN-13: 978-3746627847

 

Ein Gedanke zu “Rezension: Die Blutgabe: Unberührbar – Franka Rubus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s