Rezension: Der Himmel über der Heide – Sofie Cramer

 

Inhalt:

Schicksalssommer in der Heide. Seit zehn Jahren meidet Kati ihre alte Heimat. Seit zehn Jahren quälen sie schmerzhafte Erinnerungen. Jetzt hat erneut eine Tragödie ihre Familie heimgesucht. Der Vater liegt im Koma, und die Großmutter kann den kleinen Gasthof nicht allein führen, den die Weidemanns seit Generationen mitten in der Lüneburger Heide betreiben. Und die Saison hat gerade erst begonnen. Schweren Herzens beschließt Kati, ihren Hamburger Agenturjob aufzugeben und für einige Zeit auf dem «Heidehof» auszuhelfen. Überrascht stellt sie fest, wie sehr sie die Stille und Schönheit der Heidelandschaft vermisst hat: Kati blüht auf, ihre Wunden beginnen endlich zu heilen. Bis auf einmal der Mann vor ihr steht, dessen Schicksal mit ihrem für immer verbunden ist und den sie niemals wiedersehen wollte …

Meinung:

Ich habe gelesen, dass die Autorin als neue Rosamunde Pilcher gehandelt wird. Eine romantische Geschichte die in der Lüneburger Heide angesiedelt ist und einen ähnlichen Charme wie Cornwall innehaben soll. Eine Ähnlichkeit lässt sich für mich im Schreibstil erahnen. Ausdrucksstarke Wortbilder und eine sehr malerische Sprache. Leider bin ich dennoch nicht mit dem Buch warm geworden. An manchen Stellen hatte ich das Gefühl, dass zu stark in diese Pilcher-Schiene gedrängt wurde. Insgesamt finde ich, dass es eine schöne Urlaubslektüre ist ohne großen Anspruch an den Leser.

Fazit:

Sehr empfehlenswert als entspannende Urlaubslektüre.

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: rororo
  • Preis: 9,99€
  • ISBN-13: 978-3499257742

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s