Rezension: Skin Deep. Nichts geht tiefer als die erste Liebe – Laura Jarratt

Quelle: Dressler 

Inhalt:

Jenna ist 14 und ein Unfall hat ihr komplettes Leben verändert. Weil sie ihrer besten Freundin wieder näher sein will, steigt sie in ein Auto. Doch Drogen und Alkohol führen zu einem schlimmen Unfall. 2 Mädchen sterben und Jenna erleidet schlimme Brandverletzungen im Gesicht und am Hals und ist für ihr Leben gezeichnet. Sie würde sich am liebsten verkriechen und niemanden mehr sehen. Doch dann trifft sie auf den 16 jährigen Ryan. Ryan hat es auch nicht einfach. Zeit seines Lebens ziehen er und seine Mutter auf einem Boot von einem Ort zum nächsten. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe, die durch den Tod des Unfallfahres in Gefahr gerät. Und so entwickelt sich der zarte Beginn der ersten großen Liebe in einen Kampf um Freiheit, Liebe und Vorurteile…

Meinung:

Das erste das einem ins Auge fällt ist natürlich das Cover. Meiner Auffassung nach kann man hier einen kleinen Teil von Jennas Gesicht sehen. Stark vergrößerte Hautzellen. Gesunde und zerstörte. Und Pink passt ausgezeichnet zum Thema der ersten Liebe.

Skin Deep ist Laura Jarretts Debütroman und hat mich umgehauen. Die Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi ist absolut gelungen. Vor allem passt aber der Titel wirklich super zu dem Buch, denn das Buch geht dem Leser direkt unter die Haut und lässt ihn von der ersten Liebe träumen, die so prägend und bittersüß ist.

Doch neben der Liebesgeschichte hat dieses Buch noch viel mehr zu bieten. Am Anfang bekommt man erstmal Einblick in die Welt von Jenna. Wie der Unfall passiert und was danach geschah. Das Leid der Eltern, die damit nicht recht umzugehen wussten, der Spießrutenlauf in der Schule und auch sonst überall. Die Intoleranz, Respektlosigkeit und Dreistigkeit von vielen Menschen, die nicht mit jemandem umgehen können der anders ist oder die durch diese Beleidigungen ihre eigenen Komplexe, Unzulänglichkeiten und Fehler kompensieren. Mich als Leser hat es unheimlich betroffen gemacht, dass es Leute gibt, die dermaßen respektlos mit anderen umgehen.

Doch nicht nur Jenna muss mit ihren Problemen und der dadurch resultierenden Einsamkeit kämpfen, sondern auch Ryan. Durch den ständigen Ortswechsel und das Umherziehen auf dem Boot gelten er und seine Mutter als Außenseiter und das bekommen sie auch zu spüren. Er hat mit vielen Vorurteilen zu kämpfen.

Und so springt man von Jenna zu Ryan und wieder zurück und bekommt, durch den ständigen Perspektivenwechsel, einen Einblick in die Gefühlswelt der beiden. Die beiden Charakter sind unheimlich authentisch und sympathisch und machen das Lesen zu einem absoluten Hochgenuss.

Fazit:

„Skin Deep“ geht unter die Haut, erweckt Träume zum Leben und vermittelt die Werte von Freundschaft, Liebe und Respekt….

 

  • Gebundene Ausgabe: 351 Seiten
  • Verlag: Dressler
  • Preis: 14,95€
  • ISBN-13: 978-3791510330

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s