Rezension: Lyon – A.M.O.R. 01 – Stephanie Madea

LYON

Inhalt:

Lyon Salassar ist der König der Amorphen, einer Gruppe Vampire. Um seine Vampirrasse zu retten geht er einen Pakt mit den feindlichen Magycen ein. Es herrscht Frieden solange er im Tiefschlaf im Verborgenen bleibt und nur zur Nahrungsaufnahme erwacht. Als er jedoch dieses Mal erwacht, wird sein Leben verändert. Er rettet Adina Cyburn das Leben, die merkwürdige Veränderungen an sich feststellt. Nach diesem Aufeinandertreffen sind beide rettungslos ineinander verliebt. Diese Liebe wird jedoch auf eine harte Probe gestellt, denn der versprochene Frieden trat nie ein und auch Adina birgt ein Geheimnis, dass sie in Lebensgefahr bringt……

Meinung:

Mit „Lyon – A.M.O.R. hat Stephanie Madea eine weitere fesselnde und etwas andere Vampirgeschichte vorgelegt, den Auftakt einer neuen Trilogie.

Diese Geschichte rund um die Amorphen hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Der Leser wird in ein ganz neue Welt von Vampiren entführt. Vielschichtig und komplex – ohne jedoch überladen zu wirken.

Wie auch schon in der Night Sky-Reihe besticht die Geschichte durch authentische  und faszinierende Charaktere, die einige unerwartete Geheimnisse und Tiefen bergen und liebevoll und detailreich gezeichnet sind.

Ein besonderes Highlight ist nicht nur die Geschichte an sich, mit diesem ganz neuen Blick auf die Vampirwelt, sondern vor allem die wunderschöne Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten, die wirklich Balsam für mein Romantikherz war.

Den Leser erwartet hier eine Achterbahnfahrt: Action, Liebe, Spannung, Erotik, Fantasy und Romantik. Was will man mehr?!

Und ganz ehrlich?! Allein das Cover ist schon ein wahrer Genuss!

Fazit:

Ein absolutes Muss für Vampirfans und vor allem für die Fans der Night Sky-Reihe. Sexy, spannend und rasant!

5stars

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Sieben-Verlag
  • Preis: 16,50€
  • ISBN-13: 978-3864430879

Ein Gedanke zu “Rezension: Lyon – A.M.O.R. 01 – Stephanie Madea

  1. Stephanie Madea schreibt:

    Ohhh, ein verfrühtest Weihnachtsgeschenkt! 😀
    Liebe Ramona, vielen herzlichen Dank für deine herzliche und knackige Rezension! Ich freue mich wie eine kleine Weihnachtsprinzessin, dass dir „Lyon“ so gut gefallen hat.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wundervolles, ruhiges und fröhliches Weihnachtsfest und einen guten, gesunden Rutsch ins Neue Jahr 2013!

    Herzliche Grüße
    Stephanie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s