Rezension: Im Netz des Verbrechens – Olga A. Krouk

im-netz-des-verbrechens-38028-1_T

Inhalt:

Sankt Petersburg: Pyschka, Junas Freundin, ist verschwunden und wie vom Erdboden verschluckt. Keiner glaubt ihr als sie die Vermutung äußert, dass sie entführt worden ist. Sie macht sich selbst auf die Suche und landet in Deutschland. Doch dann befindet sie sich plötzlich in den Händen von Mädchenhändlern. Mit Hilfe von Nick, dem mysteriösen Fremden, gelingt ihr die Flucht. Nach und nach kommen immer mehr Details ans Licht und plötzlich weiß sie nicht mehr wem sie trauen kann…

Meinung:

„Im Netz des Verbrechens“ ist der zweite Band einer Reihe der Autorin Olga Krouk. Man kann den Band aber ohne Probleme auch ohne Vorkenntnisse lesen. Es gibt zwar Stellen, die sich auf den ersten Band beziehen, aber das ist nicht weiter störend oder verwirrend.

Im Moment bin ich total süchtig nach dem Genre Romantic Thrill, deshalb wollte ich dieses Buch unbedingt lesen und ich muss sagen, die Autorin hat mich restlos überzeugt. Das Buch ist wie ein einziges riesiges Puzzle. Seite für Seite scheint ein neues Puzzleteilchen aufzutauchen und dennoch ist man als Leser nicht in der Lage das große Ganze zu sehen. Erst am Ende fällt einem die Auflösung  wie Schuppen von den Augen. Die Charaktere sich alle insgesamt sehr vielschichtig und authentisch. Besonders Nick hat es mir angetan mit seinem „Bad Boy“ – Touch.

Ein großartiger Thriller mit viel Romantik  und einem sehr sympathischen, wenn auch komplizierten und vielschichtigen, Liebespaar.

Fazit:

Absolute Leseempfehlung für diesen Romantic Thrill.

5stars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s