Rezension: Usher Grey. Jäger im Zeichen der Lust – Nicole Henser

ushergrey

Inhalt:

Sein Name. Grey. Usher Grey. Sein Beruf. Jäger. Seine Passion. Sex. 

Usher ist Kuriositätenjäger. Sein aktueller Auftrag ist Raven, eine junge Vampirin, die sich noch nicht so ganz mit den Eigenheiten des Vampirlebens angefreundet hat, was zu manch prekärer Situation führt. Er soll sie finden und seinem Auftraggeber übergeben. Usher, der eine sehr stark ausgeprägte Libido hat, wird bei der sexy Vampirin schwach und will sie schützen. Doch dann wird er anderweitig benötigt. Sein Geliebter, Feuerdämon Simeon, steckt in Schwierigkeiten. Um ihn zu retten lässt er nichts unversucht. Dabei trifft er auf Paul, einen Menschen, der es gekonnt schafft Usher um den Finger zu wickeln und einen Tempelorden der Jagd auf Dämonen macht.

Meinung:

Der Inhalt hält, was die Verpackung verspricht. Das Cover ist allein ist schon der absolute Hingucker. Usher Grey ist auch wirklich sexy.  Nicole Henser hat in diesem Buch eine explosive Atmosphäre geschaffen. Es geht heiß her. Wortwörtlich. Jede Menge Sex. Sehr deutlich, aber sehr niveauvoll und ästhetisch beschrieben und vor allem immer auf dem Punkt. Auch Usher’s Gefühlschaos ist wirklich sehr deutlich herauszulesen und das verleiht der ganze Geschichte die nötige Tiefe.

Die Charaktere sind absolut einzigartig und man muss sie einfach gern haben. Usher kommt sehr charismatisch und sympathisch rüber. Seinem Charme und seiner Erotik erliegt jeder. Ob Mann oder Frau, Mensch, Dämon oder Vampir. Keiner ist vor Usher sicher. Und wer kann es ihnen verdenken?! Auch die Nebencharaktere sind wundervoll. Die Vampirin Raven, die von einem Fettnäpfchen ins andere tritt und viele Aktionen außer Kontrolle geraten oder aber Usher’s bester Freund Tristan, der sehr bodenständig und ruhig ist. Und der super süße kleine Feenprinz Tarek, der auf den letzten Seiten noch mein Herz erobert hat. Aber mein absoluter Liebling ist, natürlich neben Usher, Simeon, der heiße Feuerdämon. Der strahlt so eine dominate Bad Boy Sexiness aus.

Insgesamt ein wirklich toller Ausflug in Ushers Welt voll Dämonen, Vampiren und ganz viel Gefühlschaos. Aber trotz all dieser Sexpartner, denen Usher erliegt, glaube ich, dass er sein Herz unwiederbringlich an Simeon verloren hat.

Fazit:

Ein sexy Usher, ein noch heißerer Feuerdämon und jede Menge Sex, Witz und Action.

5stars

  • Broschiert: 307 Seiten
  • Verlag: Dead Soft Verlag (15. Dezember 2012)
  • Preis: 13,95€
  • ISBN-13: 978-3943678505

2 Gedanken zu “Rezension: Usher Grey. Jäger im Zeichen der Lust – Nicole Henser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s