Rezension: Ice. Warrior Lover 3 – Inka Loreen Minden

Ice_Warrior_Lover

Inhalt: 

Veronica, die Tochter von Senator Murano, hat sich während der Unruhen in einer anderen Kuppelstadt aufgehalten. Als sie nach White City zurückkehrt, hat sie den Warrior Ice an ihrer Seite. Der ist allerdings von seinem Job als Bodyguard nicht wirklich begeistert. Zwischen den beiden entfacht schnell eine brennende Leidenschaft. Veronica verliebt sich in den großen, düsteren Krieger, der so viel gefährlicher scheint, als die Warrior aus White City.  Als sich die Lage weiter zuspitzt und alles auf einen Krieg hinauszulaufen droht, soll Veronica die Kuppelstadt wieder verlassen, während Ice kämpfen wird. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Der Rebellenanführer Julian schafft es endlich die die Videobotschaft live zu senden und die Menschen über den Senat aufzuklären. Es kommt zu Unruhen. Ice flieht mit Veronica, doch sie laufen geradewegs in eine Falle. Veronica wird entführt und es sieht alles danach aus, dass ihr Vater und Ice ein falsches Spiel spielen.

„Sie sind die getunte Version von uns Normalsterblichen, ihr Erbgut wurde genetisch verändert. Die Warrior sind Supersoldaten.“ (S. 18)

Meinung:

„Ice“ ist, nach „Jax“ und „Crome„, der dritte Band der der „Warrior Lover“ – Trilogie der Autorin Inka Loreen Minden. Die ersten beiden Bände haben mich schon komplett fasziniert und in ihren Bann gezogen, aber „Ice“ ist das Sahnehäubchen. Die ganze Atmosphäre der Trilogie ist fesselnd. Ein erschreckendes Endzeit – Szenario gepaart mit sexy Kriegern, heißem Sex und Action. Was will man mehr?

„Ice“ lässt nichts anbrennen. Damit meine ich allerdings nicht die Figur, sondern den Band. Bereits auf den ersten Seiten hat sich mein Herzschlag beschleunigt. Die Leidenschaft springt förmlich aus den Seiten. Hat mich mitgerissen und in Brand gesetzt. Ice ist anders. Nicht nur weil er eine brutalere Ausbildung hinter sich hat, sondern auch weil ihn diese düstere Aura umgibt, die ihn hart und gefährlich erscheinen lässt. Wenn die Maske allerdings erstmal fallen gelassen wird, kommt ein süßer Junge zum Vorschein, der sehr gerne experimentiert. Veronica und Ice sind ein schönes Paar. Sympathisch und beide unheimlich stark. Äußerlich könnten sie nicht verschiedener sein, aber vom Charakter her passen sie perfekt zueinander. Vor allem aber geht es bei den beiden sehr heiß her und Ice ist mit Abstand der experimentierfreudigste der Warrior Lover.

Es warten einige Überraschungen, die mich vor Spannung fast an die Decke haben gehen lassen. Nach dem Lesen war ich fix und fertig, aber mit einem dicken Grinsen im Gesicht. Gefreut hat mich auch der winzig kleine Einblick in Mark und Storms Beziehung, die ja noch eine eigene Geschichte bekommen werden.

Insgesamt wieder ein aufregendes Abenteuer an der Seite der starken Warrior Lover, die nicht nur bei ihren „Buch – Partnerinnen“ einen Flächenbrand entfachen, sondern auch bei den Leserinnen.

Fazit: 

Der Puls schießt bei diesem Buch von Anfang an in schwindelnde Höhen und dort bleibt er auch bis zum Schluss.

5stars

  • Taschenbuch: 148 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (11. November 2013)
  • Preis: 6,99€
  • ISBN-13: 978-1493737406

2 Gedanken zu “Rezension: Ice. Warrior Lover 3 – Inka Loreen Minden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s