Die Highlights 2013

highlights

Dieses Jahr war für mich büchertechnisch ein absoluter Gewinn. Viele meiner LieblingsautorInnen haben neue Bücher auf den Markt gebracht und ich habe einige neue AutorInnen kennengelernt. Es war wirklich schwer aus 147 gelesenen Büchern die Highlights auszusortieren. Aber das sind die Besten der Besten 🙂 

Altbekanntes

Ein absolutes Highlight war dieses Jahr natürlich der neuen Black Dagger Roman „Lover at Last“ von J. R. Ward. Ein riesen Hype zu diesem Buch schwabte durchs Netz und hat mich natürlich, als bekennender BD – Fan, angesteckt. Das Buch war gut, keine Frage, hat mich aber nicht umgehauen. „The King“ ist allerdings schon vorbestellt und wird sehnsüchtig erwartet.

Als Sandra Busch Fan musste ich mir auch das neuste Werk „The Bride“ zu Gemüte führen und war mehr als nur begeistert. Ein homoerotisches Märchen, das zum Träumen einlädt und sehr überzeugend von der Kraft der Liebe erzählt. Auch „Tylwyth Teg“ hat mich in seinen Bann gezogen. Diese winzig kleinen Wesen haben mein Herz im Sturm erobert. Zwei wundervolle Märchen.

S. B. Sasoris‘ „Schlangenfluch. Ravens Gift“ hat mich erneut an den Loch Morar entführt und mich durch Ravens Leid auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt. Interessanterweise hat dieses Buch auch noch ganz andere Auswirkungen. Eine Themenwoche zu Schlangenfluch ist entstanden und eine Zusatzgeschichte zu Ravens und Samuels Bruder Ian ist gerade in Arbeit.

Inka Loreen Minden hat mich dieses Jahr in vierfacher Hinsicht überzeugt. Mit „Jax„, Crome“ und „Ice“ hat sie eine absolut spannende Dystopie erschaffen, die nicht nur durch diese zugleich schockierende und doch auch faszinierende Endzeitkulisse besticht, sondern auch durch die glühende Leidenschaft der sexy Krieger. Das absolute Sahnehäubchen war „Storm„, der durch viel Dramatik und Nähe überzeugt.

Sophie R. Nikolay hat mit „Danyel“ ein personifiziertes Schicksal erschaffen. Ein überaus gut aussehendes Schicksal, das ironischerweise seinem eigenen Schicksal begegnet.

Neuentdeckungen 

Für mich ist Chris P. Rolls meine Neuentdeckung des Jahres. Mit „Irgendwie Top“ hat sie mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Die Zusatzgeschichte „Lions Roar“ hat mich endgültig in die Knie gezwungen und nun liege ich den beiden Tops zu Füßen. Aber auch mit „Bodycaught“ hat sie mich getroffen. Crime, Erotik und Romanze in einem. Was will man mehr. Aber es geht auch jünger, frischer und unschuldiger – mit „Robertos Angebot“ hat sie mich zum Lachen und Schmachten gebracht. Wow.

C. Dewi’s „Staub und Stolz“ hat mich in Himmel und Hölle gleichzeitig geschickt. Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich habe Tage gebraucht, um mich davon zu erholen.

Neu entdeckte Serien 

Tattoo

Rigor Mortis kann nicht nur Horror, sondern auch Fantasy und Romantik. Die Tattoo – Reihe hat mich positiv überrascht und ich bin der Kriegern hoffnungslos verfallen. Ich hoffe auf die baldige Fortsetzung.

ostküste

Ein weiteres Highlight war für mich die „Ostküsten – Reihe“ von Mathilda Grace. Ich habe selten so eine emotionale und ergreifende Buchreihe gelesen. Selten habe ich so viel geweint und gelacht.

Es war ein aufregendes Jahr und ich freue mich auf das neue Jahr 2014 und auf viele neuen Bücher! 

Veröffentlicht in: News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s