Rezension: Ein Hauch von Kirschblüten – Kat Marcuse

einhauchvonkirschblüten

Inhalt:

Jans Leben und Gefühlswelt steht Kopf. Die letzte Prüfung ist geschafft und nun ist er endlich Arzt. Doch schneller als gedacht verfliegt die Freude, denn sein Freund macht plötzlich mit ihm Schluss. Eine Trennung war abzusehen, dass weiß auch Jan, aber trotzdem schmerzt es sehr. Er zieht vorübergehend zu seiner besten Freundin, doch auch dort kommt er nicht zur Ruhe. Immer wieder träumt er denselben Traum: Ein japanischer Garten, ein fremder Mann, Kirschblüten und das Versprechen, auf ihn zu warten.

Eine Reise nach Japan soll diesen Traum wahr werden lassen. Wochenlang klappert er einen japanischen Garten nach dem anderen ab. Doch nirgends kann er den geheimnisvollen Fremden finden. An seinem letzten Abend trifft er in einer Bar auf Tom. Mit diesem verbringt er eine heiße, unvergessliche Nacht. Am nächsten Tag macht sich Jan  auf den Weg zurück nach Deutschland. Er kennt weder Toms Nachnamen, noch weiß er woher er kommt. Schnell wird klar, dass Jan gerade den größten Fehler seines Lebens gemacht hat. Doch dann schlägt das Schicksal nochmal zu ….

Meinung:

Die Atmosphäre des Buches ist wirklich einzigartig. Ich hab mich so wohl gefühlt. Es fühlte sich so an, als hätte sich mir beim Lesen ein Mantel aus rosaroten Kirschblüten umgelegt und in wohliger Umarmung gehalten. Kat Marcuse versteht es gekonnt, den Leser in eine andere Welt zu ziehen. Die Emotionen sind derart intensiv, dass ich das Gefühl hatte eine direkte Verbindung zu Jan und Tom zu haben, die so hart um ihre Liebe kämpfen, denn die Liebe von Jan und Tom ist nicht ungetrübt. Beide haben mit sich selbst zu ringen. Jan weil er Angst hat sich in der Beziehung wieder zu verlieren und sich nur zu fügen. Bei Tom sind es Schwierigkeiten mit seinem Vater und die sehr einnehmende Arbeit, die an ihrer Beziehung kratzen. Und es scheint auch, als hätte Tom eine zweite Persönlichkeit. Den Geschäftsmann Thomas, dem Jan so gar nichts abgewinnen kann.

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war restlos begeistert von dem gefühlvollen Stil der Autorin, die nicht nur die beiden Protagonisten zwischen zärtlicher Liebe und bittersüßer Sehnsucht hat schweben lassen, sondern auch mich als Leserin. Ich habe mitgelitten, geliebt, geseufzt und geweint. Am liebsten wäre ich aus diesem rosaroten Traum gar nicht mehr aufgewacht.

Insgesamt eine wunderschöne Geschichte in der aus einem Traum Wirklichkeit wird und die so voller Emotionen ist, dass diese direkt aus dem Buch in mein Herz gesprungen sind.

Diese Geschichte ist eine Hommage an die Liebe – randvoll mit Romantik und der richtigen Portion Dramatik.

Fazit:

Die Geschichte von Jan und Tom hat mein Herz laut und sehnsuchtsvoll seufzen und Purzelbäume schlagen lassen.

5stars

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 735 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 283 Seiten
  • Preis: 6,17€

3 Gedanken zu “Rezension: Ein Hauch von Kirschblüten – Kat Marcuse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s