Rezension: Und täglich grüßt der Blumenstrauß … – Ashan Delon

blumenstraußInhalt:

Simon hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Blumen. Sein Blumenladen wächst und gedeiht, besonders seit er die quirlige Britta eingestellt hat. Neuerdings bietet er auch einen Online-Lieferservice an. Eines Tages soll er 20 Baccara-Rosen an einen sehr attraktiven Fotografen ausliefern. Leider trägt dieser einen Ring und die Blumenlieferungen, die er nun Tag für Tag erhält, sprechen eine deutliche Sprache. Der Mann ist vergeben.

Maximilian, der Empfänger der teuren Rosen, hat keine Ahnung, wer ihn da beschenkt. Er zermartert sich das Hirn, doch die einzige Erklärung ist, dass der Blumenlieferant selbst der ominöse Verehrer ist. Als er diesen zu einem Fotoshooting einlädt und Simon sehr nervös reagiert, sieht er seinen Verdacht bestätigt. Er verliebt sich in die wundervollen Botschaften und somit auch in den Überbringer.
Doch dann kommt alles anders, als erwartet.

Meinung:

Eine wunderschöne Kurzgeschichte, die auch ohne viel Drum und Dran und vor allem auch ganz ohne Sex punktet. Ein Verwirrspiel mit romantischen, aber auch erotischen Elementen und einer sehr zauber- wie schicksalhaften Liebesgeschichte. Den Rest erledigen die liebenswerten Charaktere und der einfühlsame und fesselnde Schreibstil der Autorin. Ein rundherum gelungenes Lesevergnügen.

Simon stellt sein Licht sehr gerne unter den Scheffel und ist sich selbst gar nicht bewusst, wie attraktiv er ist. Man wünscht dem sympathischen Blumenhändler von Herzen den richtigen Mann an die Seite. Und das soll Maximilian sein. Ein gutaussehender Erotikfotograf, der auch gerne mal zu ungewöhnlichen Mitteln greift, damit sich seine Fotomodelle wohlfühlen. Schon auf den ersten Seiten beginnt man mitzufiebern und zu hoffen, dass die beiden zusammenfinden.

Natürlich hat man als Leser einen ganz anderen Blick auf die Geschehnisse, als die Protagonisten selbst und so hatte ich schon relativ schnell einen Verdacht, wer da der ominöse Verehrer sein könnte, während die beiden noch lange im Dunkeln tappten. Allerdings hat mich die Autorin doch sehr überrascht, als am Ende heraus kam, wer der Auftraggeber dieser Lieferungen war. Das war vielleicht ein Schreck und ich sah das Happy-End schon in weite Ferne rücken. Aber dann … lest am besten selbst.

Fazit:

Eine Geschichte, die durch ihre schlichte Präsenz und ihre leisen Töne überzeugt.

5stars

 

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 237 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 68 Seiten
  • Preis: 2,99€
  • Hier kann man es kaufen *klick*

 

3 Gedanken zu “Rezension: Und täglich grüßt der Blumenstrauß … – Ashan Delon

  1. j125 schreibt:

    Die Kurzgeschichte kenne ich noch von fanfiktion.de, als sie dort online war. Mir hat sie damals wirklich sehr gefallen. Irgendwann muss ich sie mir mal wieder zulegen 😀

  2. Karoliina schreibt:

    Hallo Ramona,

    diese Geschichte war wirklich wunderbar ! Danke fuer den Tipp.Ich habe schon viele deine Tipps gefolgt und keine davon war fuer mich ein Flopp….

    Regenreiche Herbstgruesse

    Karoliina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s