Gay Friday #32: „Yep“ für den guten Zweck + Gewinnspiel

hhhDer Dead Soft Verlag ist dieses Jahr 15 Jahre alt geworden und darum gibts viele tolle Aktionen.

Heute zum Beispiel 🙂

Yep – warum nicht anders?“ ist gerade im Dead Soft Verlag erschienen. Aber es ist nicht irgendein Buch, sondern eine Anthologie für den guten Zweck.

7 Autoren haben 7 wirklich wundervolle Geschichten geschrieben.

Sandra Busch, Sandra Gernt, Jobst Mahrenholz, S.B. Sasori, Simon Rhys Beck, Sabine Damerow und Susann Julieva

Um was es genau geht, verraten Euch die Autoren in ihren kleinen Statements, die sie zu ihren Geschichten verfasst haben.

Sandra Gernt

„Wahre Christen“ ertragen keine Homosexualität, denn die Bibel verbietet es, jawohl!
Dies ist durchaus Wirklichkeit für viele Homosexuelle, die aus katholischen Familien stammen. Aber was ist ein „wahrer Christ“ denn tatsächlich? Wofür steht die Botschaft Jesu Christi? Und trifft das Klischee der strengen Gläubigkeit immer zu? Ein schwieriges Thema, zu dem es viel zu sagen gibt …

Sandra Busch

Die erste große Liebe ist gegangen. Ist es dann wie Fremdgehen, wenn man sich neu verliebt? Kann man sich überhaupt neu orientieren, wenn man innerlich noch die alte Beziehung lebt, von seinem einstigen Geliebten träumt und ihn weiterhin bei jeder Gelegenheit neben sich stehen sieht? Träume und Sehnsüchte verschmelzen miteinander. Es entsteht ein Gefühlscocktail aus Schuld, vorsichtiger Hoffnung und dem geheimen Wunsch nach Zweisamkeit. Und dann kommt die Erkenntnis: Manchmal muss man loslassen, um sich neu zu binden.

Sabine Damerow

Ein großes Geheimnis umgibt den jungen Goldschmied Luis. Normalerweise würde er niemanden in seine Welt hinein lassen, wären da nicht die außergewöhnlich schönen Augen von Raul. Doch der ist voller Zweifel. Und das Abenteuer, in das die beiden stürzen, macht das Leben nicht gerade unkomplizierter.

Jobst Mahrenholz

Man stelle sich einen tristen Vorort von Rom vor. Plattensiedlung, so diese Richtung. Das ist Gians Umfeld. Er kümmert sich da mehr oder weniger alleine um seine Geschwister, schmeißt den Haushalt und hat auch ansonsten nichts zu lachen. Und dann ändert sich plötzlich was in seinem Leben. Jemand nimmt ihn wahr.

Simon Rhys Beck

„Inselbrüder“ ist die Vorgeschichte zu einem Roman, an dem ich gerade arbeite. Beide Jungs, Torge und auch Sven, werden im Roman vorkommen, allerdings ist Torge die Hauptfigur. Ich bin oft an der See und hatte schon länger die Idee im Kopf, eine Geschichte zu schreiben, die dort spielt.

S.B. Sasori

Ciro ist ein Straßenakrobat. Er tanzt zwischen Himmel und Erde auf dem Hochseil. Doch er balanciert auch auf dem schmalen Grad zwischen zwei Leben. Nur eines davon darf er Noah zeigen.

Susann Julieva

Meine Kurzgeschichte heißt „Sommer am See“. An meinem diesjährigen Urlaubsort habe ich lange Spaziergänge gemacht, die mich an wunderbar verwunschenen alten Gartengrundstücken vorbeigeführt haben. Da purzelten gleich ganz viele Ideen durch meinen Kopf. Wer wohnt da wohl? Was befindet sich hinter dem grasbewachsenen Pfad, der zwischen den Büschen verschwindet? Herausgekommen ist eine Geschichte, in der es ums Loslassen und Erwachsenwerden geht – und natürlich auch um Liebe!

***

Und hier gehts übrigens zu meiner Rezension *klick* Ich durfte vorab einen Blick hineinwerfen.

***

Doch nun kommt die große Frage.

Wem kommt die Spende zugute?

Der komplette Erlös dieses Buches geht an die Initiative „ROSA-LILA“ aus Neubrandenburg. Ein Verein von und für Schwule und Lesben. Hier gibt es immer ein offenes Ohr und kompetente Ratschläge für Probleme und Fragen aller Art. Es gibt viele soziale Angebote (Lesungen, Ausstellungen etc.), vor allem auch für Jugendliche. Öffentlichkeitsarbeit und Beratungen gehören ebenso dazu, wie Gruppentreffs. Es gibt außerdem noch eine Bibliothek und Internetplätze.

Ein tolles Projekt!

Info: Auf der Berliner Buchmesse wird die Anthologie symbolisch an einen Vertreter von „ROSA-LILA“ übergeben.

Gewinnspiel

Der Dead Soft Verlag kommt natürlich nicht mit leeren Händen, sondern spendiert 2 Printexemplare der gerade erschienen Anthologie. Ein großes Dankeschön an Simon, Susann, Sandra, Sandra, Jobst, Sabine und Swantje.

Aber so leicht möchten wir Euch das nicht machen. Wer in den Lostopf will, muss die Aufgabe erfüllen.

FragenAnthoTeilnahmeschluss: 31.10.2014 zur Geisterstunde 🙂

Teilnahmebedingungen:
Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein. 
Die Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
Keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte oder beschädigt wird.
Keine Barauszahlung des Gewinns!
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

8 Gedanken zu “Gay Friday #32: „Yep“ für den guten Zweck + Gewinnspiel

  1. hexe2408 schreibt:

    Danke für diesen super schönen Beitrag! Ich finde dieses Projekt eine super schöne Idee! Und es klingt auch nach verdammt tollen, interessanten Geschichten. Ich schleiche nun schon ein paar Tage um das Gewinnspiel rum und hab es auch bereits bei FB geteilt gehabt und nun möchte ich dann doch noch Platz nehmen im Lostöpfchen und mich bis zur Geisterstunde mit gruseln! 😉

    Lieben Gruß Dana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s