Rezension: Dirty Business – Moritz Hohenberg

DirtybusineeInhalt:

Christian leitet ein erfolgreiches Unternehmen, sieht gut aus und hat alles, was man zum Leben braucht, nur keinen Mann an seiner Seite. Plötzlich ist aber alles in Gefahr, als ein amerikanischer Großkonzern seine Firma übernimmt.

Auf dem Weg nach Washington, in die Konzernzentrale, lernt er David kennen. Einen netten, charismatischen jungen Mann, der ihm sehr gefällt. Wie der Zufall es will, treffen sie sich im Hotel wieder und Christian freut sich auf ein paar heiße Stunden. Doch alles läuft aus dem Ruder und endet dramatisch.

Christian scheint vor dem Scherbenhaufen seines Lebens zu stehen, dabei ist das Glück doch so nah.

Meinung:

Mein erstes Buch von Moritz Hohenberg. Ich muss gestehen, dass mich am Anfang der Erotikanteil doch etwas abgeschreckt hat, aber die Sorge war völlig unbegründet. Ich hab diese Geschichte mit Genuß gelesen und konnte sie kaum aus der Hand legen. Der rasante und sehr lockende Schreibstil des Autors hat mich direkt gefesselt.

Christian ist ein typischer Workaholic, der völlig in seiner Arbeit aufgeht und kaum Freizeit hat. Er träumt heimlich von seinem Assistenten Aaron, will aber keine Beziehung mit einem Angestellten anfangen. Dieser ist ein Traum von Mann und steht Christian loyal Tag und Nacht zur Seite und hofft auf mehr. Alle Charaktere sind gut ausgearbeitet und authentisch. Auch die bösen Buben, denen es nur ums Geld und das Geschäft geht.

Die Handlung ist spannend. Man fiebert natürlich mit Christian mit. Was wird aus der Firma? Wie gehts weiter? Bekommt er sein Happy-End? Und die Erotik kommt auch nicht zu kurz. Sehr niveauvoll und erotisch entführt der Autor die Leser in erotische Gefilde. Aber natürlich geht nicht alles glatt, überraschende Wendungen geben der Geschichte die nötige Dramatik.

Die einzige kleine Kritik, die ich anmerken muss, ist die Kürze. Ich hätte mir noch ein paar Informationen mehr gewünscht. Gerade zu Christians Plan und seiner doch sehr dramatischen Erfahrung im Hotel.

Fazit:

Eine sehr erotische Geschichte mit der richtigen Portion Drama und Romantik.

4halbsterne

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 470 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 79 Seiten
  • Verlag: Chaterhouse / Carlisle & Shepard – PUBLISHING LLC; Auflage: 1 (23. Oktober 2014)
  • Preis: 2,99€
  • Hier kann man es kaufen *klick*

 

Veröffentlicht in: News

2 Gedanken zu “Rezension: Dirty Business – Moritz Hohenberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s