Monday thoughts #75 – Gaybook Award 2014

AwardIhr habt ja schon mitbekommen, dass ich mal wieder was geplant habe und hier ist er: Der ‚Gaybook Award 2014‚.

Nach dem ‚Gaybook Hottie Award‚ im Herbst, haben viele Leser, aber auch Autoren angefragt, ob man so etwas nicht noch mal machen k├Ânnte. Ich hab mir den Kopf zerbrochen, doch eine wirklich gute Idee ist nicht entstanden. Aber dann gabs jetzt erst k├╝rzlich den „Lovelybooks Leserpreis“ – nat├╝rlich ohne Gaybooks. Da hab ich mir gedacht: Warum veranstalten wir nicht einen eigenen Leserpreis?! Wir hatten dieses Jahr so viele herausragende B├╝cher, da w├Ąre es doch schade, diese nicht geb├╝hrend zu w├╝rdigen, vor allem da ja auch die Rezensionslust deutlich abgenommen hat.

Die Abstimmung wird aber hier auf meinem Blog stattfinden. Ich wollte sie erst auf Facebook laufen lassen, wie ich das beim „Hottie Award“ auch gemacht habe, aber, nach R├╝cksprache mit einer Verlegerin und einer Autorin, die mir tatkr├Ąftig zur Seite standen, hab ich mich entschieden das Ganze hier ├╝ber ein modifiziertes Kontaktformular m├Âglich zu machen. So kann man ganz in Ruhe sein Buch des Jahres w├Ąhlen und muss keine Angst haben, jemanden vor den Kopf zu sto├čen.

Ich denke, es ist ein sch├Âner Jahresabschluss und auch noch mal eine Gelegenheit den Verlagen und Autoren zu danken, die uns das ganze Jahr ├╝ber mit Lesefutter versorgen. Was w├╝rden wir nur ohne sie machen?!

Hier gehts zum Voting, viel Spa├č!

<<Gaybook Award 2014>>

(P.S. Es gibt nichts zu gewinnen.)

3 Gedanken zu “Monday thoughts #75 – Gaybook Award 2014

  1. Julias Sammelsurium schreibt:

    Hallo Ramona,

    die Idee finde ich eigentlich ganz gut, ich werde mir die Tage sicher mal Gedanken ├╝ber meine Favoriten machen.

    Allerdings muss ich dir widersprechen was das „nat├╝rlich ohne Gaybooks“ beim Lovelybooks Leserpreis angeht. Es waren durchaus einige Gaybooks nominiert, Loving Silver zum Beispiel, aber auch das erste Buch der Gestaltwandler von Bianca Nias.

    Findest du echt, dass die Rezensionslust abgenommen hat? Meinst du generell oder in Bezug auf die Gaybooks? Und warum bzw. woran machst du das fest? W├╝rde mich generell einfach interessieren ­čÖé

    Gru├č,
    Julia

  2. Julias Sammelsurium schreibt:

    Das war gar nicht als Kritik gemeint, ich wollte nur mal wissen wieso das Gef├╝hl da ist, dass weniger rezensiert wird. Ich habe das Gef├╝hl, dass ich zu jedem Buch das ich gern lesen wollen w├╝rde, mindestens zehn Rezensionen finden kann, die die ganze Bandbreite von sehr schlecht bis sehr gut abdeckt. Mir kommt es also eher nicht so vor, dass weniger rezensiert wird. Deshalb interessiert’s mich einfach…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / ├ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / ├ändern )

Verbinde mit %s