Rezension: Der Krähenwolf – Lonna Haden

krähenwolfInhalt:

Bejran ist mit seiner Mutter auf dem Heimweg, als sie von einem großen Wolf angegriffen werden. Während Beijrans Mutter ihren Verletzungen erliegt, wird dieser schwer verletzt. Nach dem Angriff schwebt Bejran in Lebensgefahr. Irgendetwas ist anders. Sein Körper kämpft gegen den Tod. Im Fieberwahn wird er von Albträumen und Erinnerungen geplagt. Immer wieder sieht er auch eine Krähe. Wartet sie auf seinen Tod oder verdankt er dem Tier sein Leben?

Während dieser Zeit, taucht plötzlich Corvin auf. Ein wunderschöner, geheimnisvoller Mann mit rabenschwarzem Haar, der Bejrans Leben für immer verändern wird.

Meinung:

Ich liebe außergewöhnliche Geschichten, bei denen man auch mal über den Tellerrand hinausschauen und sich auf Neuland begeben muss. „Der Krähenwolf“ gehört ganz klar dazu. Es ist zwar eine Gestaltenwandler – Geschichte, dennoch steht hier der Märchenanteil im Vordergrund. Die ganze Storyline ist sehr märchenhaft und magisch, teilweise sogar etwas undurchsichtig gestaltet. Aber das gehört eben dazu – Märchen muss man nicht hinterfragen. Wobei ich manchmal schon mit meiner Neugier gerungen habe. Mich hätte z . Bsp. die Stadt, in der Corvin lebt, brennend interessiert. Und die Liebesszenen hätten auch etwas ausführlicher sein können, aber wenn man die Länge des Buches betrachtet, ist es wohl passend.

Besonders gefallen hat mir die Atmosphäre – so ruhig und düster. Der dunkle Wald, die Zeit des Fiebers und Corvin’s rabenschwarzes Haar – all das hat mich die Geschichte in einem dämmrigen Licht sehen lassen und das gefällt mir SEHR gut. Die Handlung reißt einen jetzt nicht vom Hocker, sie plätschert aber auch nicht einfach so dahin. Da ist einfach dieser sanfte, gemächliche (Flüster)Ton, der sich durch die komplette Geschichte zieht, aber immer mal wieder durch Sex, Kampf, überbordende Gefühle und Zweifel unterbrochen wird.

Obwohl die Geschichte aus Bejrans Sicht geschrieben wird, hat mich Corvin direkt magisch angezogen. Diese düstere und geheimnisvolle Aura ist einfach extrem ansprechend und ich hätte gerne noch viel mehr von ihm erfahren. Bejrans Gefühlswelt gleicht einer Achterbahnfahrt, was absolut verständlich ist. Schließlich wird er zu Beginn mit dem grausamen Tod seiner Mutter konfrontiert, dann kämpft er ums Überleben und schließlich tritt der undurchschaubare Corvin in Aktion und bringt alles durcheinander.

„Der Krähenwolf“ polarisiert und ist sehr eigen. Die Geschichte wird nicht jedem gefallen, da sie doch eine eher begrenzte Zielgruppe anspricht, dennoch kann ich sie nur empfehlen. Ich hoffe jedoch auf eine Fortsetzung. Das Ende war zwar befriedigend, aber sehr abrupt.

Fazit:

Ein düsteres Märchen mit geheimnisvollen Protagonisten.

5stars

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 249 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 100 Seiten
  • Verlag: dead soft verlag (15. Dezember 2014)
  • Preis: 3,99€
  • Hier kann man es kaufen: Der Krähenwolf

2 Gedanken zu “Rezension: Der Krähenwolf – Lonna Haden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s