Rezension: Drachenfeuer: Liebe ist universell – Celia Williams

drachenfeuerInhalt:

In den Nordlanden herrscht Krieg und das Menschenvolk sieht nur eine Möglichkeit: Ein Bündnis mit den Drachen. Deshalb macht sich Einar, der Thronfolger des Nordlands und Befehlshaber der Truppen, auf den Weg zu den Drachen. Da ahnt er allerdings noch nicht, dass sich sein Leben komplett verändern wird. Killian, der Drachenanführer, ist sein Schicksal – sein Seelengefährte. Doch der Weg zum Glück ist lang und steinig.

Meinung:

Gay – Gestaltenwandler – Geschichten sind leider nicht so weit gestreut, dass man an jeder Ecke über sie stolpert, zumindest nicht in der deutschen Gay-Szene, deshalb bin ich über jede einzelne dankbar, die sich in den Tiefen von Amazon finden lässt. Allerdings war es gar nicht so einfach herauszufinden, welcher, der insgesamt 7 Bände, nun der erste ist. Ein Vermerk im Titel oder dem Klappentext wäre da sehr hilfreich.

Die Storyline ist wirklich gut und hat viel Potential. Die Fortpflanzung der Drachen finde ich z. Bsp. erfrischend neu. Kraftvoll und unschuldig zugleich. Außerdem bin ich ein absoluter Fan von diesem Gefährtenband und dem „Mein-Gebaren“, das man in Fantasyromanen immer wieder antrifft – so auch hier.

Allerdings hapert es gewaltig an der Umsetzung und trotz der soliden Grundidee, leidet die Geschichte und somit auch der Lesefluss. Obwohl bereits im Klappentext darauf hingewiesen wird, dass der Text korrigiert wurde, merkt man davon leider nichts. Das ganze Buch ist voller Fehler – Rechtschreibung, Grammatik, Satzzeichen – und darum nur sehr schwer zu lesen und zu genießen. Hinzukommt noch eine sehr komprimierte Handlung, die gerade an wichtigen Stellen, die Oberfläche immer nur leicht ankratzt. Außerdem werden bestimmte Informationen, wie die Fortpflanzung der Drachen, oft wiederholt, was durch die Kürze der Geschichte sehr ins Gewicht fällt.

Ein sehr durchwachsenes Lesevergnügen mit sympathischen Protagonisten und interessanten Nebenfiguren.

Fazit:

Es ist wirklich schade, dass die vielversprechende Storyline unter der fehlerhaften Umsetzung leidet. Daran sollte dringend gearbeitet werden, denn die Geschichte ist es eigentlich wert.

1Stern

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 526 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 127 Seiten
  • Verlag: BookRix (3. Dezember 2014)
  • Preis: 2,99€
  • Hier kann man es kaufen: Drachenfeuer – Liebe ist universell

Ein Gedanke zu “Rezension: Drachenfeuer: Liebe ist universell – Celia Williams

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s