Rezension: Seth & William – Serena C. Evans

sethwilliamInhalt:

Seth hat gerade eine Trennung hinter sich. Er ist frustriert. Irgendwie scheint keine seiner Beziehungen, seinen hochgesteckten Erwartungen zu entsprechen. Wo ist die Liebe, von der in Büchern geschwärmt wird? Die alles verzehrende Leidenschaft?

Dann trifft er auf einer Party auf William und plötzlich ist alles anders. Er entwickelt Gefühle für einen Mann, dabei war er bisher doch nur mit Frauen zusammen.

Doch ist William es wert, alles zu riskieren?

Meinung:

Das Cover ist wirklich wundervoll. Schlicht, aber dennoch bezaubernd. Es verspricht eine süße, kleine Geschichte, die man auch bekommt – dennoch bin ich so ein bisschen zwiegespalten.

Ehrlich gesagt, bin ich mit dem Buch nicht ganz so warm geworden. Es ist eine ruhige, humorvolle und schöne Geschichte, ohne viele Schnörkel. Man kann sich gut mit Seth identifizieren – seine Leidenschaft für Bücher teilen wir ja alle. Man fühlt auch mit ihm. Die Trennung und dann der Gewissenskonflikt, als er sich plötzlich für William interessiert sowie die teilweise sehr unschönen Reaktionen seines Umfeldes. Aber irgendwie kam mir da nicht genug Gefühl rüber. Ein Buch muss Emotionen hervorrufen, das ist für mich etwas ganz Essentielles und eigentlich ist es ganz leicht, mich an der richtigen Stelle zu packen, da ich wirklich sehr nah am Wasser gebaut bin. Aber ich denke mal, dass in meinem Fall, Leser und Autor nicht ganz so kompatibel sind.

Ein weiterer Punkt, der mich so ein bisschen gestört hat, ist ein „Stilbruch“ im ersten Drittel des Buches. Die ersten Kapitel werden aus Seths Sicht erzählt und plätschern ruhig vor sich hin und urplötzlich kommt ein Cut. Aus dem Nichts bekommen nun Maggie, Seths beste Freundin, und William eine Stimme. Es folgt auch eine Rückblende, die, von der Ausführung her, nicht ganz zum Rest des Buches passt. Mich hat dieser Umbruch wirklich verwirrt und komplett aus dem Lesefluss geworfen. Ich musste das Buch erst mal zur Seite legen, weil die Luft raus war.

Trotzdem ist die Geschichte sehr liebevoll und überlegt gestaltet und definitiv einen Blick wert. Ich bin wirklich gespannt, was wir noch alles von der Autorin lesen werden.

Fazit:

Das Buch konnte mich leider nicht ganz überzeugen.

3stars

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 703 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 170 Seiten
  • Preis: 2,99€
  • Hier kann man es kaufen: Seth & William

2 Gedanken zu “Rezension: Seth & William – Serena C. Evans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s