Rezension: Bulls Eye – Mitten ins Herz – Bianca Nias

bullseyeInhalt:

Wesley hat es geschafft. Er ist auf dem Weg nach ganz oben. Durch Zufall ist er zum Dartsport gekommen und ebnet sich nun Schritt für Schritt den Weg zur Weltmeisterschaft. Alles läuft so gut, bis Björn in sein Leben schneit und es gehörig auf den Kopf stellt. Was als grandioser Sex begann, entwickelt sich schnell zu etwas Großen. Um allerdings richtig mit Björn zusammen sein zu können, müsste sich Wesley outen. Er bereitet, zusammen mit einem Journalisten, sein Outing vor, doch dann kommt alles anders.
Die Bombe platzt völlig ungeplant und nimmt Ausmaße an, die alle Dimensionen sprengt. Als dann auch noch Wesleys Vergangenheit an die Tür klopft, nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Meinung:

Da ich die Gestaltenwandler-Reihe rund um Tajo, Jonathan, Daniel und Devon sowie die Navy Seals und die Spin-Offs liebe, musste ich natürlich auch dieses Buch lesen. Die Geschichte ist wirklich schön geschrieben und auch spannend, allerdings hatte ich zum ersten Mal Probleme, in eine Geschichte der Autorin reinzufinden.

Den Plot finde ich klasse. Normalerweise meide ich Bücher, die einen Profisporthintergrund haben, weil ich da schon vorab Beklemmungen bekomme, wenn ich daran denke, was die Protas alles mitmachen müssen. Aber der Dartsport hat mich doch gereizt, auch wenn ich mich damit so gar nicht auskenne und auch ein, zwei Kleinigkeiten googlen musste, die sich mir während dem Lesen nicht erschlossen haben. Die Turnierszenen waren spannend, gleichzeitig musste ich aber auch immer wieder lachen, weil ich bei dem Kommentator jedes Mal an Michael Buffer, den bekannten Boxkampf-Ansager, denken musste. Herrlich.
Und dann gibt es noch die Protagonistenkonstellation. Björn kommt aus einem sehr sterilen und konservativen Elternhaus, ist aber ein unheimlich sympathischer Typ. Ich mochte ihn von Anfang an. Wesley wiederum ist vom Straßenkind zum erfolgreichen Profisportler aufgestiegen und hat jetzt alles, was er vorher nicht hatte. Geld, Fans und ein Dach über dem Kopf. Komplette Gegensätze – die sich allerdings anziehen und sehr gut harmonieren. Der Sex ist absolut heiß! Die Sexszenen sind erotisch und sehr anregend. Ich würde fast so weit gehen und sagen, dass das der bisher beste „Buchsex“ von Bianca Nias ist.

ABER: Mir hat die Vorlaufzeit gefehlt. Als die beiden die magischen drei Worte benutzt haben, war ich noch in der Aufwärmphase, ich kam da emotional gar nicht so schnell hinterher. Wesley hat so viel Negatives erlebt und kam nie wirklich in den Genuss von Liebe, wie kann er sich dann so schnell in eine Vertrauens – bzw. Liebesbeziehung stürzen? Das hat mich wirklich kurz ins Straucheln gebracht. Die beiden sind unglaublich jung, da verliebt man sich schon mal Hals über Kopf, aber mit Wesleys Vergangenheit fand ich das eher irritierend. Ich hätte mir mehr Zeit gewünscht.

Ich hab etwas länger gebraucht, um mich auf die Liebe einzulassen, aber irgendwann hat mich die Geschichte dann doch gepackt. Die Dynamik zwischen Björn und Wesley passt einfach. Die beiden sind so süß. Es macht Spaß, sie zu begleiten und bei den Turnieren mitzufiebern.
Und zum Ende hin wird es mit der kleinen Krimihandlung auch noch mal richtig spannend. Es ist also durchaus für jeden Geschmack was dabei.
Ich kann mir aber trotzdem nicht helfen, auch nach dem Lesen, habe ich das Gefühl, etwas verpasst zu haben. So, als würde ein Puzzlestück fehlen.

Bianca Nias überzeugt auch ohne Fantasy, wobei mir die Bruns – Reihe aber dennoch einen Ticken besser gefällt. Es geht um die große Liebe, um den Mut, zu sich und zu seinem Partner zu stehen und um die Fähigkeit, über sich hinauszuwachsen.

Love always wins!

Fazit:

Bianca Nias‘ Contemporary – Ausflug hat sich definitiv gelohnt, auch wenn die Geschichte durchaus noch ein paar Seiten vertragen hätte. Spannend, zuckersüß und erotisch.

4 Stars

    • Format: Kindle Edition
    • Dateigröße: 649 KB
    • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 210 Seiten
    • Verlag: dead soft verlag (15. Dezember 2015)
    • Preis: 5,99€
    • Hier kann man es kaufen: Bulls Eye – Mitten ins Herz
    • Oder direkt beim Verlag *klick*

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s