Rezension: Lust de LYX – Träume der Sehnsucht – Nina Hunter

träume der sehnsuchtInhalt:

Nolan wacht in einem kargen Raum auf – verletzt, desorientiert und ohne Gedächtnis. Er kennt nicht mal seinen Namen, er hat keine Ahnung, wo er sich befindet und ihm ist auch unerklärlich, warum der scharfe Typ, der ihm jeden Tag sein Essen bringt, so wütend auf ihn ist.

Erst als er von feuchten Träumen geplagt wird, in denen sein Wärter Keith die Hauptrolle spielt, beginnt er sich zu fragen, ob sie einst Geliebte waren. Keith verneint dies jedoch vehement.

Erst nach und nach lichtet sich der Nebel und Nolan erfährt, wer er wirklich ist. Ein Draoidh – auserkoren, um die Erde zu schützen. Keith ist ein Sealgair, ein Krieger.  Sie kämpfen gegen die Unseelie, dunkle Geschöpfe, die nur Tod und Verderben bringen. Ihr schlimmster Feind ist der Gruagach, der nur darauf wartet, endlich alle Draoidh und Sealgair zu töten – auf bestialische Art und Weise. Und so wie es aussieht, hat Nolan seine „Brüder“ und „Schwestern“ an dieses Monstrum verraten. Auch Keith, die Liebe seines Lebens …

Meinung:

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht so recht, wie ich diese Geschichte einordnen soll. Sie ist nicht schlecht, hat mich aber auch nicht wirklich vom Hocker gehauen. Der Titel verspricht „eine prickelnde Story voller Sinnlichkeit und Leidenschaft“ – leider verschwindet die Erotik unter der Fülle an Informationen. Der Plot ist zu groß für dieses kurze Büchlein. Mir war anfangs auch gar nicht klar, wo ich mich befinde. Da ich vom Klappentext ausgegangen bin, war ich auf „Contemporary“ vorbereitet und urplötzlich befand ich mich in einer Fantasygeschichte. Zeitlich kann ich mich auch nicht wirklich sortieren. Es ist eine Mischung aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Geschichte ist im mystischen Schottland angesiedelt – es geht um uralte Wesen, Ahnen und Magie, gleichzeitig gibt es Maschinenpistolen und Computer und hin und wieder auch SciFi-Elemente. Mich hat das stellenweise etwas verwirrt. Spannend ist die Geschichte aber trotzdem, man will schließlich wissen, ob die Liebe auch wirklich siegt.

Es gab eine Szene, die mich wirklich mitten ins Herz getroffen und kurz atemlos zurückgelassen hat, ansonsten war das Lesen aber nicht groß von Emotionen geprägt. Ich war mehr damit beschäftigt, mich irgendwie zurechtzufinden. Ich finde es so schade, dass eine tolle Grundidee auf so wenige Seiten gebannt und so vieles nur angerissen wird. Hätte die Geschichte 100-200 Seiten mehr gehabt, hätte es ein interessantes Fantasyabenteuer werden können, das sich selbst und dem Leser mehr Zeit lässt, um sich zu entwickeln und auch greifbarer zu werden.

Für zwischendurch ist diese Geschichte durchaus zu empfehlen. Man sollte jedoch nicht mit großen Emotionen oder prickelnder Erotik rechnen – sie birgt aber die ein oder andere schöne Szene und eine unterschwellige Spannung, die einiges wieder wettmacht.

Fazit:

Eine nette Lektüre, die leider nicht ganz hält, was sie verspricht.

3 Stars

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 564 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: ca. 80 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX.digital (19. Dezember 2013)
  • Preis: 2,99€
  • Hier kann man es kaufen: Lust de LYX – Träume der Sehnsucht

Ein Gedanke zu “Rezension: Lust de LYX – Träume der Sehnsucht – Nina Hunter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s