Bis dass der Tod uns scheidet

episode14Seit 14 Episoden begleiten wir nun den Bundespolizisten Christoph Barrelmeier in seinem Kampf gegen den Terrorismus und um seine große Liebe Fabian. Man sollte also meinen, man kenne Chris. Wir wissen, wie er sich im Dienst verhält, wie er Undercover ermittelt, wie er in Extremsituationen reagiert (Kugelhagel, Folter, Gefangenschaft), wir haben ihn beim Sex erlebt, wir waren bei Familienzusammenführungen dabei, haben gemeinsam mit ihm um Fabians Leben gebangt und schließlich um die zerstörte Beziehung getrauert, wir wissen wie er mit Liebeskummer und Abschieden umgeht und wir wissen, wie sehr ihm fehlende körperliche Nähe zusetzt. Und jetzt kommt noch mal eine ganz neue Seite zum Vorschein, die er während dem aktiven Dienst unter Verschluss gehalten hat. Und was soll ich sagen?! Ich mag den „kinky“ Chris 🔥

In „Bis dass der Tod uns scheidet“ überschlagen sich die überraschenden Ereignisse und Wendungen geradezu. Man trifft auf alte Bekannte und Kollegen, es ergeben sich neue Möglichkeiten und schlussendlich kommt es auch zu einem ersehnten Showdown, der in einer Katastrophe endet, aber die ein oder andere Person wachrüttelt und sie wie einen Phönix aus der Asche empor steigen lässt.

Ich habe Blut und Wasser geschwitzt – das war die mit Abstand heftigste Episode. Hin und wieder stockte mir der Atem und das nicht nur, weil Chris voll und ganz in seiner Lust aufging, sondern vor allem, weil dieses Mal wirklich alles auf dem Spiel stand.

Und dieses Ende *hach*. Ich bin total happy und blicke voller Zuversicht in Chris‘ Zukunft und bin gespannt, was uns noch alles erwartet, denn eines ist sicher: Sydney Stafford muss noch ganz viele Episoden schreiben.

Hier kann man es kaufen/leihen: Bis dass der Tod uns scheidet: Episode 14

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s