Kurz & Knapp: Greyscale: unerkannt – Aleksa Riley

greyscaleInhalt:

Gerrit deBoer ist ein Elitesoldat bei der KSK. Als Teamführer lastet die komplette Verantwortung auf ihm, da sein Team häufig in einer Grauzone agiert und ihre Vorgesetzten nur bedingt Verantwortung übernehmen wollen und können. Kurz vor einem Einsatz im Kunduz, wo ein Verkauf deutscher Waffen vermutet wird, beendet Gerrits Freund Björn ihre Beziehung. Gerrit ist am Boden zerstört. Es ist fast unmöglich eine Partnerschaft mit diesem Beruf aufrechtzuerhalten. Mit gemischten Gefühlen reist er zusammen mit seinen Kameraden in den nahen Osten und muss feststellen, dass nicht nur Waffen und geheime Prototypen an einen Topterroristen verkauft wurden, es gibt auch einen Verräter in den eigenen Reihen und der könnte ein Leben kosten …

Fazit:

Spannend, gut recherchiert und absolut lesenswert. Aleksa Riley entführt den Leser in eine Welt voller Krieg, Waffen und Intrigen. Aufgefangen wird diese „dunkle“ Macht“ durch das tiefe Vertrauen und die unverwüstliche Freundschaft der Kameraden, die füreinander durchs Feuer gehen würden. Trotz des hohen Actionanteils kommt auch die Liebe nicht zu kurz, wobei ich anmerken muss, dass mir eine andere Liebeskonstellation besser gefallen hätte. Wann kommt endlich mal eine Gay Military – Geschichte, in der sich der Kommandeur verliebt? Ein spannender und authentischer Gay Military Thriller, der Lust auf mehr macht.

Hier kann man es kaufen oder leihen: Greyscale: unerkannt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s