Lesung „Tim Spohn & Svea Lundberg“ in der Weissenburg in Stuttgart

lesung

Gestern Abend haben die Autoren Tim Spohn und Svea Lundberg in Stuttgart im schwul/lesbischen Zentrum Weissenburg gelesen. Der Gastgeber – der Weissenburg e.V. – hat vor, während und nach der Veranstaltung für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. In entspannter, fast schon intimer Atmosphäre haben die beiden ihre allererste Lesung mit Bravour gemeistert, obwohl sie zu Beginn angedeutet haben, dass sie vor Aufregung möglicherweise die Flucht antreten würden. Was absolut nachvollziehbar war, mir wäre es nicht anders ergangen.

Die Autoren

Lesung2

Tim Spohn und Svea Lundberg haben insgesamt 4 ihrer Bücher vorgestellt und nebenher auch ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.

das-faustus-institut-tim-spohn

Big-Blind-

Tim Spohn hat aus „Big Blind: Alles im Spiel“ und „Das Faustus-Institut “ gelesen. Da ich beide Bücher noch nicht kenne – aber bereits stolzer Besitzer der jeweiligen Ebooks bin, seit gefühlten 10 Jahren – war ich wirklich gespannt. Tim und ich hatten bisher kaum Berührungspunkte, deshalb war ich natürlich neugierig auf den Mann hinter den Büchern. Und was soll ich sagen? Ich bin positiv überrascht. Tim ist ein sehr sympathischer Mensch, der mit viel Humor und Charisma jeweils eine Szene aus seinen zwei Werken „Big Blind“ und „Das Faustus – Institut“ vorgetragen und einen Blick in seinen Schreiballtag und seine Inspirationsquellen gewährt hat.

„Das Faustus – Institut“ ist ein Urban Fantasy – Roman. Der Untertitel „Der Fluch des Noah Lindt – Band I“ gibt schon einen ersten Anhaltspunkt auf die Thematik des Buches. Es geht um einen Fluch, genauer gesagt, um Noah, der von einem Fluch belegt ist. Menschen, die ihm nahestehen, sterben urplötzlich auf tragische Art und Weise, deshalb meidet er menschlichen Kontakt. Das ändert sich jedoch, als ein junger Mann und eine junge Frau in sein Leben treten und ihn praktisch auf Schritt und Tritt verfolgen. Schnell wird ihm klar, dass ein Freund, der unglücklicherweise von einem Kran erschlagen wurde, nicht die verrückteste Episode in seinem Leben war.

In „Big Blind“ geht es um eine queere WG in Berlin, ein zusammengewürfelter Haufen Studenten, die das Leben gerade erst entdecken. Es gibt den neuen Mitbewohner Kai, David, der etwas überfordert ist mit Studium, Job und Ehrenamt und noch dazu in einem Saunaclub gerade den Typen an Land zieht, der vermutlich was Festes will, aber auch ein Auge auf Kai geworfen hat, ein lesbisches Pärchen, das die Yoga – Übungen gerne zu New – Age – Musik vollführt, Berkan, der nachts, hinter dem Rücken seiner Familie, seinem Leben als Dragqueen frönt sowie Freddy und Nick. Es geht um Freundschaften, die Liebe und die Entscheidung, wer man ist und wohin der eigene Weg führt.

Tim Spohn hat – soweit ich das aus den zwei Auszügen beurteilen kann – einen sehr angenehmen Schreibstil, der mir das ein oder andere Schmunzeln entlockt hat. Vom ersten Eindruck her dürfte „Das Faustus – Institut“ eher etwas für mich sein.

Außerdem hat Tim über seine zukünftigen Projekte geplaudert. Es wird ein zweiter Band seines Fantasyromans erscheinen, allerdings ist Band 1 bereits in sich abgeschlossen, man kann ihn also ohne Probleme lesen. Und für 2017 plant er einen Roman, der sich vornehmlich mit der aktuellen Refugee – Thematik befassen wird.

kristallschnee

Svea Lundberg hat aus „Kristallschnee“ und ihrem noch unlektorierten Roman „Zwischen Bühne und Bordell“ gelesen. Ich habe Svea bzw. Julia bereits in Leipzig kennengelernt und mich sehr gefreut, sie wiederzusehen.

„Kristallschnee“ hab ich erst vor kurzem gelesen, deshalb war die Geschichte noch recht präsent. Eigentlich sollte man meinen, es wäre langweilig, ein bereits bekanntes Buch vorgelesen zu bekommen, doch genau das Gegenteil war der Fall. Die ausgewählte Szene hat die Geschichte vortrefflich vertreten. Es ging nicht nur actionreich zur Sache, auch die beginnende Anziehung zwischen Jannis und Felix kam gut zur Geltung. Ich hatte sogar eine leichte Gänsehaut. Die Atmosphäre bei so einer Lesung ist einfach einzigartig.

„Zwischen Bühne und Bordell“ wird noch dieses Jahr im dead soft Verlag erscheinen und ist von einem ganz anderen Kaliber als „Kristallschnee“. Ich werde nicht viel dazu verraten, schließlich dauert es noch eine Weile, bis es auf den Markt kommt. Aber so viel sei gesagt, es wird düster und nachdenklich. Die Szene, die Svea vorgelesen hat, ist im 2/3 des Buches angesiedelt und hat einen sehr aufschlussreichen Blick in die Geschichte ermöglicht. Es wird schmerzhaft, gefährlich und dramatisch. Ich kann es kaum erwarten.

Neben dem oben erwähnten „Zwischen Bühne und Bordell“ wird es in naher Zukunft (Sommer oder Herbst 2016) noch eine Gay Romance geben, und zwar eine Fortsetzung zu „Kristallschnee“, die vermutlich den Titel „Kristallscherben“ tragen wird. Es geht darin natürlich um Jannis und Felix, allerdings bekommen die beiden Gesellschaft in Form eines auf Krawall gebürsteten Teenagers. Es bleibt also spannend.

Bücher, Bücher, Bücher

Ein weiteres Highlight neben der Lesung war der Büchertisch der Buchhandlung „Erlkoenig“ aus Stuttgart, die extra am Sonntag eine Auswahl an dead soft – Titeln zum Kauf angeboten hat. Neben einer signierten Ausgabe von „Kristallschnee“ ist auch noch ein Buch in meiner Einkaufstasche gelandet, das bislang ein reiner Coverkauf war. Ich konnte einfach nicht anders. Seit ich das Cover das erste Mal auf der Facebook – Verlagsseite gesehen habe, wusste ich, dass ich ein Printexemplar brauche, auch wenn ich die Reihe noch gar nicht kenne. Mein Coverfetisch hat wieder zugeschlagen, aber diese minimalistischen und intimen Schwarzweiß – Cover haben es mir gerade wirklich angetan.

Lesung1

Fazit

Ein gelungener Abend in entspannter Atmosphäre, mit tollen Gesprächen und noch besseren Büchern, der unbedingt wiederholt werden sollte.

Veröffentlicht in: News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s