[Kurz & Knapp] GCMORD: Bis bald im Wald – Sydney Stafford

Leander Will-Freitag kann nicht mehr. Nach etlichen Dienstjahren bei der GSG9 wurde er von INTERPOL abgeworben. Dafür hat er in Kauf genommen, den Kontakt zu seiner Familie weitestgehend abzubrechen. Nur sein Zwillingsbruder Ludwig ist stets an seiner Seite. Als er einen Terroranschlag verhindert, kommt dabei eine Zivilistin ums Leben. Das ist der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Leander kündigt seinen Job und will sich eine Auszeit nehmen, um sich seinem liebsten Hobby zu widmen: Geocaching. Ein schwieriger Cache in Sibirien soll der Beginn einer heilenden Reise sein. Doch so weit kommt es gar nicht. Ein Cache in seiner unmittelbaren Nähe wird zu einem Höllenritt in die Vergangenheit. Jemand hat es auf ihn abgesehen, jemand will ihn zerstören. Aber wer? Ausgerechnet in dieser verzwickten Situation lernt er Eik kennen, der sein Herz höher schlagen lässt.

Fazit:

Sydney Staffords Thriller „Bis bald im Wald“ hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Mischung aus der Liebe zum Geocaching, der verzweifelten Jagd nach Hinweisen auf den Täter und die kranken, wahnwitzigen Gedankengänge des Feindes ist faszinierend.
Wenn das Hobby zum Albtraum wird. Das kann und möchte man sich gar nicht vorstellen. Leander erlebt es am eigenen Leib. Er wird mit schmerzhaften Fehlern aus seiner Vergangenheit konfrontiert. Erinnerungen, die er am liebsten auslöschen würde, die ihn innerlich zerreißen. Und genau darauf hat es der Feind abgesehen. Er will Leander leiden lassen. Er soll langsam und quälend zugrunde gehen.
Ich hatte lange Zeit keine Ahnung, wer hinter den Nachrichten steckt. Einmal kam mir kurz eine Vermutung, die hab ich aber schnell wieder verworfen, weil sie in dem Moment keinen Sinn ergeben hat. Erst relativ am Ende erfährt man, wer es auf Leander abgesehen hat. Die Auflösung ist beängstigend und gibt menschliche Abgründe und Wahn preis, die völlig skurrile Ausmaße angenommen haben.

Ein Thriller, der unter die Haut geht. Nach einer Aufwärmphase geht es auf eine nervenaufreibende Schnitzeljagd, die Schmerz und Verzweiflung zu Tage fördert, unterbrochen von brüderlicher  Zweisamkeit und ersten Zeichen einer neuen Liebe, um dann zum adrenalingeladenen Sprint anzusetzen, der in einen Kampf auf Leben und Tod ausartet, bittere Rachegelüste weckt und alles zu zerstören droht.

Hier kann man es kaufen/leihen: GCMORD: Bis bald im Wald

Das könnte auch interessant sein:

Eine weitere Meinung zum Buch findet ihr bei Gabi von Laberladen *klick*

2 Gedanken zu “[Kurz & Knapp] GCMORD: Bis bald im Wald – Sydney Stafford

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s