[Special] Gay Military Romance

Hi ihr Lieben ♥
Willkommen zu einem Special der besonderen Art. Diese Woche wird es spannend, es dreht sich nämlich fast alles um eines meiner liebsten Genres.
(Gay) Military Romance/Romantic Thrill spielt schon länger eine tragende Rolle in meinen Leserleben. Deshalb würde ich euch gerne die nächsten Tage meine liebsten Geschichten ausführlich vorstellen und ans Herz legen.


Was ist Military Romance/Romantic Thrill?

Im Prinzip geht es um Protagonisten, die im militärischen Dienst tätig sind. Am Beliebtesten sind wohl die Navy Seals, gefolgt von der GSG9 und dem KSK. Aber das ist längst nicht alles. Man kann es auch etwas weiter umreißen und in 4 Kategorien unterteilen.

  • Gay Military: Geschichten, die ihren Schwerpunkt auf die Tätigkeit der Protagonisten (Einsätze, Übungen) legen und auch aktuelle Krisenherde miteinbeziehen, während im Hintergrund zwischenmenschliche Beziehungen beleuchtet werden.
  • Gay Military Romance: Romance – Aspekte nehmen deutlich mehr Raum ein, überwiegen oft sogar.
  • (Gay Military) Drama: Ehemalige Soldaten kämpfen mit den Nachwirkungen ihrer Dienstjahre (z. Bsp. PTBS, Verwundungen).
  • Romantic Thrill: Hier darf man sich austoben: FBI, CIA, BND, SEK, MEK, INTERPOL, BKA, oft werden sogar Bodyguards dazugezählt.

Die Anfänge (Hetero)

Ich lese bereits seit Jahren gerne Geschichten mit o.g. Inhalt, da sind natürlich auch einige sehr lesenswerte Hetero – Buchreihen dabei, 4 davon habe ich euch herausgesucht (mit einem Klick auf den jeweiligen Banner, geht es direkt zu den Büchern).


Der Reiz

Was ist denn nun so interessant und reizvoll an diesen Büchern?
Military Romance bedeutet für mich … Kontrast. Knallharte Action trifft auf Romantik. Eine süchtig machende Mischung, die ich sorgfältig auswähle, da ich in diesem Bereich nicht so leicht zufriedenzustellen bin. Ich will mitreißende Einsätze, aufwühlendes und berührendes Drama und eine romantische Liebesgeschichte gepaart mit detailliertem Hintergrundwissen, Blick auf aktuelle Geschehnisse und Fokus auf Problematiken, die gerne mal in Vergessenheit geraten – z.Bsp. PTBS.

Kriege machen keine Helden, jeder Kampf zerstört letztendlich auch den, der ihn gewinnt. (Lieutenant Alan Redwood, Wild Forces)

Dieses Zitat von Bianca Nias trifft es ganz gut. Military Romance ist kein Friede, Freude, Eierkuchen – Lesevergnügen. Es gibt zwar fast immer Happy – Ends, aber diese müssen sehr oft teuer bezahlt werden. Irgendjemand oder irgendetwas bleibt immer auf der Strecke.

Die Konstellation ist natürlich prädestiniert für Drama und bietet den perfekten Nährboden für intensive Lesestunden. Und sind wir mal ehrlich, Männer in Uniform bzw. Kampfanzügen sind ziemlich sexy.


Eine kleine Auswahl

Die deutsche Gay Military Romance – Riege ist noch überschaubar. Ich hab euch mal ein paar Beispiele herausgesucht (auch hier reicht ein Klick, um zum Buch zu kommen).
Der englischsprachige Markt sieht da schon ganz anders aus. Da gibt es viel zu entdecken *das Abenteuer wartet*. Empfehlen kann ich euch eine Mini – Geschichte, die kostenlos ist und mich sehr beschäftigt hat. The Name on My Wrist. Da wurde so viel Leid und Schmerz in dieses kurze Büchlein gepackt.


Neuerscheinung und Kommendes

Vorgestern ist In Erfüllung seiner Pflicht von Mathilda Grace erschienen. Ein Drama um einen Soldaten, der nach 5 Jahren, in denen er für Tod gehalten wurde, völlig traumatisiert vor der Tür seines ehemaligen Verlobten steht und dessen Leben gehörig durcheinanderwirbelt.
In Kürze wird Bianca Nias Teil 3 ihrer Navy Seal – Reihe veröffentlichen. Wolf Woody muss sich um den Puma Jordan kümmern, der sich in Operation Polarfuchs ziemlich daneben benommen hat. Ich bin gespannt, wie sich die beiden zusammenraufen.

Aleksa Riley schreibt derzeit an Teil 6 ihrer „Greyscale“ – Reihe. Greyscale – unzertrennlich hat riesigen Spaß gemacht. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung.
Und Sydney Stafford widmet sich gerade dem zweiten Teil des Kampfschwimmers. Aber das ist noch nicht alles! „The one and only“ Brigadegeneral Arne „Ich bin heißer als die Polizei erlaubt“ Seeliger bekommt in nicht allzu ferner Zukunft einen eigenen Auftritt. Yes! Es gibt doch einen Büchergott!


Denkt daran: Alles, was ihr in den kommenden Tagen hier lesen werdet, unterliegt höchster Geheimhaltung *pst*

Sydney Stafford und ihre Spezialeinheit
Die Wild Forces von Bianca Nias
Greyscale von Aleksa Riley

Veröffentlicht in: News

3 Gedanken zu “[Special] Gay Military Romance

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s