[Kurz & Knapp] Ein Strandhaus für zwei: Sandherzen I – Leann Porter

Nachdem ihn sein Freund aus der gemeinsamen Wohnung geworfen hat, will sich Silas erst mal im Ferienhaus seines besten Freundes Val erholen. Doch die Reise steht unter keinem guten Stern. Dreckig, nass und blutverschmiert landet er schließlich von einem knallpinken Haus und findet den Schlüssel nicht, der unter der Veranda liegen soll. Stattdessen sieht er sich einem absoluten Traummann gegenüber. Mr. Sit-Ups, wie er diesen heimlich nennt, ist wenig begeistert, plötzlich Gesellschaft zu bekommen. Bestsellerautor Daniel hat das Ferienhaus nämlich auch gemietet, um endlich sein Manuskript fertig zu bekommen. Da kann er keine Ablenkung brauchen. Schon gar nicht in Form eines niedlichen Tollpatsches, der von einer Katastrophe in die nächste schlittert. Als dann auch noch ein kleiner Hund und zwei Herren aus ihrer Vergangenheit auftauchen, ist das Chaos perfekt.

Fazit:

 Nach „Cooler als Caipirinha“ entführt uns Leann Porter erneut ans Meer.

Obwohl die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Silas und Daniel erzählt wird, hat Silas mich direkt für sich eingenommen und die Atmosphäre des Buches mit seinem liebenswerten Wesen erfüllt. Als die beiden zum ersten Mal aufeinandergetroffen sind, musste ich sofort an Gegensätze denken: Licht und Schatten, hell und dunkel. Daniel ist auf den ersten Blick auch eher der grummelige, unbeugsame Typ Mann, während Silas von innen heraus zu strahlen scheint, obwohl es das Leben nicht gut mit ihm meint. Dank seines Ex-Freundes hat er ein komplett verschobenes Selbstbild und muss resigniert feststellen, dass er sich immer in Männer verknallt, die weit außerhalb seiner Liga spielen. Silas‘ Schicksal hat mich so berührt. Der Kampf in seinem Inneren wurde wunderbar herausgearbeitet. Obwohl er jedes Recht hätte, Gott und die Welt zu verfluchen, bleibt Silas immer fair und freundlich. Natürlich gibt es auch Momente, da suhlt er sich im Selbstmitleid, – aber wer macht das nicht hin und wieder. Silas nimmt sich selbst nicht allzu ernst und das lockert seine schwere Geschichte angenehm auf.

Die Chemie zwischen Silas und Daniel stimmt, es knistert vernehmlich. Gäbe es da bloß nicht den unangekündigten Besuch, der nicht nur die Protagonisten etliche Nerven kostet, jedoch dafür sorgt, dass sich das gewohnte Gefüge verschiebt, die Protagonisten aus ihren Wohlfühlzonen ausbrechen und somit Platz für Neues schaffen.

Eine Geschichte, die bereits auf den ersten Seiten mit viel Humor überzeugt, im Nachgang aber eine Tiefgründigkeit zu Tage fördert, die zunächst verborgen scheint.

Hier kann man es kaufen: Ein Strandhaus für zwei: Sandherzen I

Das könnte auch interessant sein:

 

Ein Gedanke zu “[Kurz & Knapp] Ein Strandhaus für zwei: Sandherzen I – Leann Porter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s