[Kurz & Knapp] Diagnose: Depp – Regina Mars

Die Diagnose Depp wird gerne schon nach der ersten Inaugenscheinnahme gestellt. Besonders bei männlichen Exemplaren der Sorte „Vollchaot“.
Die Gartenparty endet für Dario im Krankenhaus, nachdem er sich bei einer hirnrissigen Idee selbst in Brand gesetzt hat.
Obwohl er eigentlich das Gegenteil ist, wird Dario schnell in die leichtlebige, feucht – fröhliche Spaßkategorie abgeschoben, die sich durch nichts vom Feiern abbringen lässt. Das denkt auch Krankenpfleger Vincent, den Dario aus dem gemeinsamen Freundeskreis kennt. Schneller als ihm lieb ist, verguckt er sich in den sexy Pfleger, aber der lässt ihn immer wieder gegen eine Wand rennen.
Dabei wollen sie doch eigentlich dasselbe …

Fazit:

‚Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen‘ lautet hier die Devise.
Ein herrlich leichtes Lesevergnügen, das den Leser mit humorvollen Passagen und zuckersüßen Liebesmomenten verführt.

Zwei sympathische Protagonisten, von denen einer tiefe seelische Wunden davongetragen hat, während sich der andere mit körperlichen Schmerzen herumplagen muss. Keine sonderlich gute Kombination. Mit viel Situationskomik und überraschend romantischen Einlagen überbrückt die Autorin die Kluft zwischen den beiden und sorgt für ein wohliges Seufzen am Ende.

Mein erstes Buch von Regina Mars, aber definitiv nicht das letzte. Eine schnuckelige Kurzgeschichte über die Kraft der Liebe.

Hier kann man es kaufen/leihen: Diagnose Depp

Das könnte auch interessant sein:

 

2 Gedanken zu “[Kurz & Knapp] Diagnose: Depp – Regina Mars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s