#bookishearworms – Challenge: Tag 1 – 4

Auf Instagram gibt es jeden Monat Unmengen von Challenges. Ich hab mich diesen Monat zum ersten Mal eingeklinkt und mich fĂŒr die #bookishearworms – Challenge entschieden. Jeden Tag wird ein Song und ein Thema vorgegeben und dafĂŒr muss dann ein Bild erstellt werden. Bisher macht es großen Spaß 🙂


Tag 1:
Song „Cry me a river“ & Thema „Sad Books“
Meine Wahl fiel auf „Der linke Fuß des Gondoliere“ von Jobst Mahrenholz. Eine traurige Geschichte, die mich am Ende jedoch versöhnt zurĂŒckgelassen hat.
Tag 2: Song „Play it again“ & Thema „Re – Read“
Ich konnte mich beim besten Willen nicht auf ein einziges Buch festlegen, deshalb habe ich eine kleine Auswahl zusammengestellt.
Tag 3: Song „Paint it black“ & Thema „Black Books“
Mir kamen bei dieser Aufgabe sofort die schwarzen, schlichten Cover der „In – Death“ – Reihe von J.D. Robb in den Sinn. Leider gibts die nicht mehr 😩
Tag 4: Song „You don’t own me“ & Thema „Independent characters“
Das war knifflig, ich hab mich dann aber fĂŒr Graf Albrecht von Berlen von Cat T. Mad entschieden, der sich in einer unruhigen und gefĂ€hrlichen Zeit nicht hat verbiegen lassen, sondern frohen, bunten und duftendes Mutes in die Welt hinausgeschritten ist

to be continued

[Herzensempfehlung] Ich wollte nur, dass du noch weißt … Nie verschickte Briefe – Emily Trunko

Das Buch basiert auf dem Projekt Dear My Blank auf Tumblr, das von Emily Trunko im Jahr 2015 ins Leben gerufen wurde. Dort veröffentlicht sie anonym eingesandte, unveröffentlichte Briefe. Innerhalb kĂŒrzester Zeit wurde daraus ein PhĂ€nomen, das mehrere zehntausend Menschen angelockt und eine wahre Flut an Briefen ausgelöst hat. 

Seit Wochen ist das Buch in aller Munde. Mir ist es stĂ€ndig begegnet. Auf Facebook, auf Instagram, auf Blogs. Da mich Inhalt und Cover so gereizt haben, konnte ich nicht lĂ€nger widerstehen. Das war aber eine der besten Buchentscheidungen, die ich je getroffen habe. Die Idee hinter dem Buch ist so berĂŒhrend. Ich gehöre auch zu den Menschen, die Briefe schreiben, die niemals ihren EmpfĂ€nger erreichen werden.

Im Leben gibt es viele Scheidewege. Man verliert die Liebe, Familie und Freunde an den Tod, durch die Entscheidung, einen anderen Weg einzuschlagen und durch Verletzungen, die tiefe Wunden gerissen haben, so verheerend, dass die Bande nie wieder gekittet werden können.

Allein die Worte niederzuschreiben hilft aber ungemein. Es ist völlig egal, ob der Brief danach verbrannt wird oder bis zum Sankt – Nimmerleins – Tag in den Tiefen eines ausrangierten Schuhkartons oder einer Schatulle verschwindet. Man ist die Worte los und kann gute Nachrichten mit einem verstorbenen Liebsten teilen, um diesen weiterhin am aktiven Leben teilhaben zu lassen, sich die Wut aus dem Bauch schreiben, seiner EnttĂ€uschung Luft machen, möglicherweise auch jemandem danken.
All das und noch viel mehr findet man in „Ich wollte nur, dass du noch weißt …“
Das Buch ist unheimlich schön illustriert und setzt mit etlichen Handletterings eine ganz persönliche Note.

Sehr berĂŒhrend fand ich den Brief einer jungen Frau, die bald sterben wird und sich bei ihrer großen Liebe entschuldigt, weil sie sich nie kennenlernen und nie die Möglichkeit haben werden, all die Dinge zu tun, die Paare eben machen. Diese Zeilen haben sich mir regelrecht eingebrannt, denn sie tragen eine wichtige Botschaft: Die Zeit rennt uns davon.
Und das ist nur die Spitze des Eisberges, es gibt so viele Briefe. Adressiert an sich selbst, die Eltern, die Freunde, die Ex – Freunde, an Menschen, die etwas bewegt haben – aus Liebe, Wut, Schmerz, EnttĂ€uschung, Resignation, Verlust, Dankbarkeit und Freude. Als Neuanfang und Abschied. Sie berĂŒhren alle. Manche mehr, andere weniger. In vielen der anonymen Briefe kann man sich auch selbst finden. Möglicherweise erlebt man gerade Ähnliches oder wird an ein lĂ€ngst vergangenes, einschneidendes Erlebnis erinnert.

Man klappt das Buch mit einem weinenden und einem lachenden Auge zu, weil es auf so vielen Ebenen bereichert und viele Worte direkt ins Herz wandern und sich dort festsetzen.

Ihr fragt euch jetzt sicher, warum ich das Buch auf dem Blog vorstelle, schließlich dreht sich hier alles um schwule Literatur. Es ist nicht nur ein absolutes Herzensbuch, nein, in diesem BĂŒchlein findet man auch queeren Content. Ein junger, schwuler Mann, der sich nicht traut seiner besten Freundin die heimliche Beziehung zu einem Mann zu gestehen. Ein TransmĂ€dchen, das sich nach Gesellschaft sehnt. Zwei Kumpels, die GefĂŒhle fĂŒreinander haben, sie aber nicht zulassen wollen.

Ein ergreifendes Buch, das ich euch wÀrmstens ans Herz lege.


Hier kann man es kaufen: Ich wollte nur, dass du noch weißt 
: Nie verschickte Briefe

Was liest du? – Fragebogen von „Lesestunden“

Nach „Mein Blogalltag“ hat Tobi wieder eine ganze Menge interessanter Fragen, dieses Mal geht es natĂŒrlich um die schönste Sache der Welt: das Lesen.


Ok, es geht ganz einfach los. Was ist dein absolutes Lieblingsbuch?
Vishous & Jane“ von J.R. Ward

Okay: Welche fĂŒnf BĂŒcher sind deine absoluten LieblingsbĂŒcher?
Schon besser, wobei ich das mal auf Reihen erweitere  🙂
Black Dagger“ von J.R. Ward, „In – Death“ von J.D. Robb, „Wake Up Married“ von Leta Blake, „Mr. Ironheart“ von M.S. Kelts und „Schlachthaus“ von Sandra Busch.
(gemessen am Re – Reading – Faktor)

Welche Neuerscheinungen erwartest du sehnsĂŒchtigst?
Gerade freue ich mich sehr auf „Broken Pieces“ von Riley Hart, das demnĂ€chst im Sieben Verlag erscheint.

Welche fĂŒnf BĂŒcher sind schon am lĂ€ngsten auf deinem Stapel ungelesener BĂŒcher?
Puh. Gute Frage.
Der Satellit: Liebe in der Umlaufbahn“ von Kooky Rooster, „Vorsicht Nachsicht“ von A.C. Lelis, „Ethan und Carter: Du bist meine Melodie“ von Ryan Loveless, „An einem fremden Ort“ von Eric Arvin und „Dawning Sun“ von Sandra Gernt.

Welche fĂŒnf BĂŒcher von deinem Stapel ungelesener BĂŒcher wirst du als nĂ€chstes lesen?
Da sich das stĂŒndlich Ă€ndern kann, treffe ich jetzt nur eine möglich Vorauswahl 🙂
Sein Artist“ von Alexandra Dichtler, „Counting Daisies“ von Nicola Haken, „Der Inbegriff der Biederkeit“ von Tharah Meester, „Der ehrenwerte Dieb“ von James Buchanan und „Glass Tidings“ von Amy Jo Cousins.

Welches Buch hat die schönste und bewegendste Liebesgeschichte?
Das ist die von Patrick und Will aus Wake Up Married. Keine Liebesgeschichte ist schöner, witziger, sarkastischer, heißer und romantischer als diese. Und das, obwohl die beiden mit Romantik gar nichts am Hut haben ❀

Welche Fantasy – Reihe ist dein Favorit?
Black Dagger Brotherhood“ ❀ Unangefochten.

Welches Buch von welchen Autoren/welcher Reihe sollte endlich geschrieben werden?
Oh! Da gibt es einige 🙂
Mr. Ironheart“ aus der Sicht von Roman, Craigs und Ecks Geschichte aus „Greyscale“ und das wahre Traumpaar der „Black Dagger“: Butch und Vishous.

Was ist das anspruchvollste Buch, dass du jemals gelesen hast?
Die anspruchvollsten BĂŒcher hab ich wahrscheinlich wĂ€hrend dem Studium gelesen. Ich erinnere mich noch mit Grauen an die 1000 – seitige Genetikzusammenfassung *argh*.
Staub & Stolz“ dĂŒrfte aber das belletristische Pendant dazu sein. Sehr komplex und fordernd. Das Ende hat mich schier umgebracht *schnief*.

Welches Buch fandst du am aller schrecklichsten?
Die komplette „Bis(s)“ – Reihe. Da passiert ja ĂŒberhaupt nicht. Tote Hose von Anfang bis Ende. Wenn man von vergeudeter Lebenszeit reden kann, dann hier.

Welches Buch wĂŒrdest du gerne einmal lesen, aber wagst dich noch nicht ran?
Im Moment ist das „Das andere Ende der BrĂŒcke“ von Elisa Schwarz. Ich hab es nach einer Weile zur Seite gelegt und noch nicht weitergelesen. Die Thematik ist mir gerade zu heftig.

Was ist das spannendste Buch, das du je gelesen hast?
Oh je! Schwere Frage. Da gibt es viele. Da ich darauf keine Antwort weiß, nehme ich einfach das letzte Buch, das mich richtig gefesselt hat: „Paragraphenreiter“ von Louisa C. Kamps.

Welches Buch hat dich am meisten aufgerĂŒhrt?
Broken“ von Nicola Haken.

Was ist das beste Sachbuch in deinem Schrank?
Der vermessene Mensch. Anthropometrie in Kunst und Wissenschaft“ von Sigrid Braunfels

Was ist dein schönstes Buch in deinem Schrank?
Mr. Ironheart“ von M.S. Kelts

Was ist das Àlteste Buch, das du je gelesen hast?
Schillers gesammelte Werke aus den 1950er Jahren. Das Buch hat mir meine Oma geschenkt.

Welches Buch hat dich so richtig geÀrgert?
Bis(s) zum Morgengrauen“ von Stephenie Meyer.

Was ist dein liebster Klassiker?
Hier gibts einen Gleichstand 🙂
Goethes „Faust“ und „Grimms MĂ€rchen“.

Was ist dein absoluter Favorit unter den KinderbĂŒchern?
And Tango Makes Three“ von Justin Richardson und Peter Parnell

Was ist der schönste Bildband in deinem Regal?
Naked Ibiza“ von Dylan Rosser

Welche BĂŒcher sind ganz oben auf deiner Wunschliste?
Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans“ von Mackenzi Lee, „The Caveman and the Devil“ von Chris T. Kat, „Wet“ von Dylan Rosser“ und „Outcome“ von Tom Dingley.

Wer ist dein absoluter Lieblingsautor?
J.R. Ward ❀

Welchen Autoren findest du am faszinierendsten?
Nicola Haken. Ich wĂŒrde unheimlich gerne den Menschen hinter „Broken“ kennenlernen.

Welches Buch hat dein Denken am stÀrksten beeinflusst?
Wolf inside: Entfesselter Geliebter“ – durch diese Geschichte bin ich ins Gay – Genre gekommen. Dadurch hat sich natĂŒrlich viel bewegt und eine ganz neue Welt eröffnet.

Wenn ein guter Freund/gute Freundin krank im Bett liegt, welches Buch empfiehlst du?
Mmh … Ein einzelnes Buch nicht, aber wenn man krank ist, sollte man etwas Schönes lesen. Da wĂŒrde ich einfach mal alle BĂŒcher von Kay Monroe empfehlen. Da gibt es jedes Mal einen Zuckerschock ❀

Zu welchen Buch greifst du, wenn du Liebeskummer hast und dich trösten willst?
Die Bruderschaft der Black Dagger: Ein FĂŒhrer durch die Welt von J.R. Wards BLACK DAGGER“ – da ist die Zusatzgeschichte von Zsadist drin. So schön ❀

Welches Buch hatte das schönste Setting?
Alex in Wonderland“ – das schwule Abenteuerbuch zum Klassiker „Alice im Wunderland“.

Aus welchem Buch hast du am meisten fĂŒr dich mitgenommen?
Das lese ich gerade. „Ich wollte nur, dass du noch weißt …“ Das ist schon jetzt der AnwĂ€rter auf meine all time favorites.

Welches Buch konnte dich sprachlich am meisten begeistern?
Der linke Fuß des Gondoliere“ von Jobst Mahrenholz. Ein Buch der großen Worte.

Welche Romanfigur konnte dich am meisten begeistern?
Definitiv Vishous ❀
Und Dr. Patrick McCloud ❀

Was ist dein teuerstes Buch im Regal?
Naked Ibiza“ von Dylan Rosser

Welche BĂŒcher hast du am hĂ€ufigsten erneut gelesen?
Black Dagger von J.R. Ward, Mr. Ironheart von M.S. Kelts, Die Spezialeinheit von Sydney Stafford und The Bride, Herbstfraß und Schlachthaus von Sandra Busch.

Was war dein erstes Buch, das du je gelesen hast und an das du dich erinnern kannst?
„Grimms MĂ€rchen“. Meine Mutter hat mir ihre Geschichtensammlung geschenkt. Ein wundervoll illustriertes Buch aus den 1970er Jahren.

Du machst Urlaub in einem einsamen Haus am Meer. Welche BĂŒcher nimmst du mit?
Ich nehm meinen vollgestopften Kindle mit. Ich könnte mich da nie entscheiden.

Welche BĂŒcher kannst du Schriftstellern empfehlen?
Keine Ahnung … Was empfiehlt man da? Vielleicht meine Lieblingsklassiker. „Faust“, „Kabale und Liebe“ und „Die Leiden des jungen Werther“.

Welches Buch hast du als grausamsten oder erschreckendsten empfunden?
Der Duft der Omega – Wölfe“ von Sigrid Lenz. Das war das erste Buch, das mir körperliches Unwohlsein beschert hat.

Welche Reihe an BĂŒchern kaufst du alle ausnahmslos und sammelst du?
Black Dagger“ von J.R. Ward und die „In – Death“ – Serie von J.D. Robb.

Von welchem Autoren hast du am meisten BĂŒcher im Schrank stehen?
J.R. Ward, Nora Roberts aka J.D. Robb und Sandra Busch.

Welches Buch sollte ich wirklich wirklich wirklich unbedingt lesen?
Mein Tipp: „Wake Up Married“ ❀


Danke, Tobi 🙂
Hat wieder großen Spaß gemacht.
Quelle: http://www.lesestunden.de


Wer noch nicht genug Material fĂŒr seine Wunschliste hat, kann auch mal bei anderen Bloggern vorbeischauen:

Christina von GayLesen
Elke von elmaliest
Gabi von Laberladen

dies & das #2: Nackte Tatsachen und neuer Lesestoff

dies&das

Kennt ihr das? Ihr seht ein Buch und mĂŒsst es haben, aber es ist soooo teuer, dass euch der Preis allein schon TrĂ€nen in die Augen treibt. So ging es mir wochenlang mit einem Bildband. Dylan Rosser hat Ende letzten Jahres eine Kickstarter – Kampagne gestartet, um sein bisher grĂ¶ĂŸtes Projekt „Naked Ibiza“ zu finanzieren. Nach langen Monaten des Wartens war es dann nun endlich so weit, der Bildband hat das Licht der Welt erblickt. Nachdem ich wochenlang widerstehen konnte, habe ich mir das Buch einfach selbst zum Geburtstag geschenkt und konnte es vor kurzem endlich in den HĂ€nden halten. Jetzt hab ich ein Buch im Regal stehen, das preislich mit meinen FachbĂŒchern mithalten kann.

MaskulinitÀt in Reinform vor der wunderschönen Kulisse Ibizas

dylan

Aber die Investition hat sich gelohnt. Eine grandiose Arbeit, die definitiv einen Blick wert ist.

Die nicht jugendfreie Version gibt es hier *klick*
Amazon hat es aktuell wieder auf Lager. Also am besten gleich zuschlagen 🙂
Naked Ibiza

**********

Aber das ist natĂŒrlich nicht alles. In den letzten Tagen gab es tolle Neuerscheinungen und AnkĂŒndigungen.

greyscale3infidel

Neben dem dritten Teil von Aleksa Rileys Greyscale – ungewiss, ist auch neuer Lesestoff von Sydney Stafford erschienen. Infidel verspricht spannende, actionreiche Stunden.
Ich freu mich schon auf Gerrit und seinen Kommandeur Olaf.

🌟 Trommelwirbel 🌟
Dirk ist endlich da!
Jetzt muss sich Mikes Bruder (Loving Silver) seinen wahren GefĂŒhlen stellen.
Das Cover ist so heiß 😍

jace

 Jace 
 and no way back

Erinnert ihr euch noch an die „Wake Up Married“ – Reihe von Leta Blake? Die deutschen Leser dĂŒrfen sich freuen, bald erscheint nĂ€mlich die Übersetzung 🙂

wakeupmarrieddeutsch

Überraschend 
 verheiratet!

**********

Buchmessen

Ich habe in den letzten Wochen etliche Anfragen fĂŒr Treffen bekommen – von Autoren und Lesern – was mich natĂŒrlich unheimlich freut. Allerdings musste ich diese alle absagen. Ich werde nicht auf der Frankfurter Buchmesse sein, nicht auf der BuchBerlin und auch nicht auf der kommenden Leipziger Buchmesse. Die BuchBerlin schneidet sich sowieso mit einer Veranstaltung, an der ich teilnehme.
Mir haben all diese Treffen ĂŒber die Jahre hinweg unheimlich viel Spaß gemacht, aber die zurĂŒckliegende Buchmesse in Leipzig war – im Nachhinein betrachtet – fĂŒr mich persönlich ein fataler Fehler, der mich in eine tiefe Krise gestoßen hat. Man könnte sagen, es war der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Deswegen werde ich erst mal an keiner Buchmesse mehr teilnehmen.

Die Masken fallen. Das Alphabet des Lebens wird neu geschrieben.“
(Ernst Ferstl)

Ich wĂŒnsche euch aber ganz viel Spaß, viele tolle Treffen und natĂŒrlich Unmengen an neuen BĂŒchern und viele schöne Erinnerungen und Fotos 🙂

See you!

Das könnte auch interessant sein:

dies & das #1

 

dies & das #1: Gestaltenwandler und NeuzugĂ€nge

dies&das

Im Laufe der nĂ€chsten Wochen wird sich einiges auf „theworldofbigeyes“ verĂ€ndern. Den Anfang macht eine neue Kategorie. In „dies & das“ fasse ich meine Facebookposts zusammen, damit es hier einerseits nicht so leer ist, bis ich wieder voll da bin, und zum anderen fĂŒr alle Leser, die gerne einen großen Bogen um Facebook machen – was ich ĂŒbrigens voll und ganz verstehen kann. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich zu dem Feedback zu „Toleranz endet nicht an der Grenze der eigenen Vorstellungskraft“ bedanken. Vielen Dank fĂŒr die Kommentare, Mails, PNs auf Facebook und die ganzen persönlichen Worte. Eure Schicksale haben mich sehr berĂŒhrt und ich wĂŒnsche allen, die selbst oder im Familien- oder Freundeskreis betroffen sind, viel Kraft und alles Gute ❀

**********

empfehlung

prideDie letzten zwei Wochen hat mich eine Gestaltenwandlerreihe begleitet. Der erste Teil von Whitedell Pride ist bereits auf Deutsch erschienen. Ich hab mich direkt an das Original gehalten, da gibts nĂ€mlich schon 22 BĂ€nde. Ich bin derzeit bei Band 11 und kann sie jedem Gestaltenwandlergeschichtenliebhaber (was fĂŒr ein langes Wort) nur empfehlen. Sie ist nicht wirklich spektakulĂ€r, es gibt dafĂŒr aber viele toughe Alphas, sĂŒĂŸe GefĂ€hrten, Herzschmerz, Dramen und einige Bösewichte, die den PĂ€rchen im Weg stehen.

Deutsche Übersetzung: Jamie

**********

NeuzugÀnge

Prints

Die letzten Wochen sind zwar Unmengen Ebooks auf meinem Reader eingezogen, dafĂŒr aber keine Prints. Ich hab mir deshalb eine ellenlange Liste mit „must have“ – Prints eingerichtet, die ich nun nach und nach abarbeite 🙂  Gestern sind die beiden ersten eingetroffen.

ANEIRYN“ von Jona Dreyer / Riley Greene hat mich tagelang gefesselt. Ich bin RiaghĂĄn verfallen ❀ Ich hoffe, Halvor kann mit ihm mithalten, der schlummert nĂ€mlich schon auf meinem Kindle.

„Counting Daisies“ war ein absolutes Muss. Nach „Broken“ ist Nicola Haken definitiv eine meiner Lieblingsautorinnen. Außerdem ist das Cover in natura wirklich schön.