[Kurz & Knapp] Will hier jemand Haggis? Lauwarme Schottenromanze – Jona Dreyer

„Zieh dich warm an, haben sie gesagt. In Schottland ist es arschkalt, haben sie gesagt.“

Adriens Ankunft in Glasgow steht unter keinem guten Stern. Statt dem erwarteten kĂŒhlen und regnerischen Wetter, empfangen ihn strahlender Sonnenschein und kuschelige 24°C. Eigentlich ein Grund zur Freude. Leider hat sich Adrien fĂŒr eine Nordpol – Expedition eingedeckt. Seine Garderobe besteht aus Wollsocken, Pullover und langen Hosen. Da kommt man schon mal ins Schwitzen. Noch schlimmer wird es, wenn einem der heißeste Highlander Schottlands als Reiseleiter vor die Nase gesetzt wird. Lachlan ist die Versuchung in Person. Und dann sind da noch die zwei deutschen Touristinnen, die auf MĂ€nnerfang sind und sowohl Adrien als auch Lachlan als potentielle EhemĂ€nner auserkoren haben. Dabei hat Adrien nur Augen fĂŒr seinen heißen Schotten, der unerreichbar erscheint.

Fazit:

„Will hier jemand Haggis?“ ist eine urkomische Romanze, die man einfach lieben muss.

Ich wollte schon immer mal nach Schottland und dank Jona Dreyer habe ich einen herrlichen Kurztrip im Land der DudelsĂ€cke, Kilts und des Whiskeys verbracht. Man trifft auf einen der sagenumwobenen Highlander, leider muss man sich mit einem Exemplar zufriedengeben, das nicht schon morgens vor dem FrĂŒhstĂŒck Ochsen bezwingt und sich mit Baumstammweitwurf fit hĂ€lt. Er ist aber trotzdem ziemlich heiß, keine Sorge. DafĂŒr darf man aber einen exklusiven Blick auf das Monster von Loch Ness werfen und das ist gar nicht soooo groß und furchterregend wie erwartet. Es geht ĂŒber saftig grĂŒne Wiesen, vorbei an idyllischen Seen und schneebedeckten Bergen und schließlich landet man an einem sonnenbeschienenen Strand. Rau und charmant zugleich. Begleitet von den Mitreisenden auf die man natĂŒrlich nicht verzichten kann. Japanische Touristen mit der obligatorischen Kamera und Deutsche mit schlechtem Englisch. Ich sag nur egg-lĂ€ying woolmilkpig. Das sorgt fĂŒr eine Menge Lacher. Gekrönt wird das Ganze von einem Ausflug in die Vergangenheit zweier verfeindeter Clans, einem Fetisch und der wichtigen Frage: Was trĂ€gt Mann eigentlich unter dem Kilt?

Ich hatte beim Lesen das GefĂŒhl, als wĂ€re die Geschichte ein Akt der Vereinigung zwischen Protagonisten und Leser. Die Überspitzung bzw. EntkrĂ€ftung gĂ€ngiger Klischees, das fast schon archaisch anmutende Vorspiel von Adrien und Lachlan, die sich gegenseitig bekloppte SprĂŒche vor den Latz zu knallen, und das Katz und Maus – Spiel mit den beiden deutschen Touristinnen. Humor öffnet das Herz, und genau das hat hier wunderbar geklappt. Man war ganz nah dran, die emotionale Tiefe der Liebesgeschichte hat sich potenziert. Von den zaghaften, unsicheren AnnĂ€herungsversuchen, dem Mittelteil, der rasch an IntensitĂ€t gewinnt und dem wundervollen Ende, mit vielen herzzereißenden Momenten und ganz viel Liebe. Da kommt man nicht umhin, das ein oder andere TrĂ€nchen zu verdrĂŒcken.

Hier kann man es kaufen/leihen: Will hier jemand Haggis? Lauwarme Schottenromanze

[Kurz & Knapp] Paragraphenreiter – Louisa C. Kamps

Florian Richter, der nicht nur so heißt, sondern auch tatsĂ€chlich Richter ist, wird nach einem Fahrradunfall ins Krankenhaus eingeliefert, was dĂŒstere Erinnerungen hervorruft. Genau in diesem hat er vor Jahren einen Teil von sich verloren. Sein Benehmen spiegelt die unterschwellige Panik wieder, die ihn fest im Griff hat. Das bekommt natĂŒrlich das Krankenhauspersonal zu spĂŒren. Nur einer lĂ€sst sich davon nicht beeindrucken: Mathias Winkler, die Stationsleitung. Florian fĂŒhlt sich sofort zu ihm hingezogen, nach seinem fluchtartigen Abgang besteht aber keine Hoffnung, ihn je wiederzusehen. Dann spielt ihm jedoch das Schicksal in die HĂ€nde und das Chaos nimmt seinen Lauf. GefĂŒhle entstehen und kollidieren mit Florians Vergangenheit, seinem aktuellen Prozess und Mathias Weigerung, eine heimliche Beziehung zu fĂŒhren.

Fazit:

Mich hat vor allem Florians Beruf angesprochen. Es gibt viele Geschichten mit RechtsanwĂ€lten, aber ein Richter ist mir bisher noch nicht untergekommen. Man kann ihm zwar im Gerichtssaal nicht oft ĂŒber die Schulter schauen, es spielt sich eigentlich alles in seinem BĂŒro ab, dennoch bekommt man einen guten Einblick in die Machtstrukturen im Gericht und den lĂ€sternden Flurfunk. Im Zentrum steht allerdings Florians innerer Kampf. Nach einem schweren Schicksalsschlag hat er sich zurĂŒckgezogen und Privatleben und Beruf strikt getrennt. Niemand am Gericht weiß, dass er schwul ist und das soll auch so bleiben. Da funkt ihm jedoch Mathias dazwischen, der schlechte Erfahrungen mit heimlichen Beziehungen gemacht hat. Das Drama ist also bereits vorprogrammiert.

Florians Weg zurĂŒck ins Leben wird sehr einfĂŒhlsam geschildert. Nur nach und nach wird ihm klar, was er sich selbst all die Jahre verboten, wie viele Menschen er mit seinem abweisenden Verhalten verletzt hat. Es ist wundervoll mitzuerleben, wie Florian immer öfter den schĂŒtzenden Kokon verlĂ€sst und endlich wieder er selbst ist –  frei und glĂŒcklich sein kann. Aber auch Mathias hat sein PĂ€ckchen zu tragen und seine Lektion zu lernen. Die beiden machen unheimlich viele Fehler, weil jeder Angst davor hat, den letzten Schritt zu wagen und zu vertrauen, den Weg ins Ungewisse zu riskieren, der natĂŒrlich eine Menge Probleme mit sich bringen wird, aber auch eine ganz neue Welt eröffnen kann.

Eine Liebesgeschichte mit Hindernissen, dramatischen Entwicklungen, frustrierenden RĂŒckschlĂ€gen, heißen LiebesnĂ€chten und humorvollen Passagen in Plattdeutsch, die durchaus dem Prozess und den Drohungen mehr Platz hĂ€tte einrĂ€umen dĂŒrfen.

Hier kann man es kaufen: Paragraphenreiter

[Kurz & Knapp] 1999 – Sydney Stafford

Endlich ist es da: Das Spin – Off zu Brigadegeneral Arne Seeliger, den man schon aus „Die Spezialeinheit“ kennt.

Es geht 18 Jahre in die Vergangenheit. Arne ist noch aktiver Kommandosoldat. Er ist glĂŒcklich. Mit einem seiner Teamkollegen fĂŒhrt er eine heimliche Beziehung. Doch dann werden sie von ihrem Vorgesetzten bei einem heißen Kuss erwischt. Der ist natĂŒrlich nicht begeistert, zwei schwule Soldaten unter sich zu haben. Kurz darauf werden sie in den Kosovo geschickt, um einen serbischen KriegsfĂŒhrer festzusetzen. Schneller als gedacht, lĂ€uft die ganze Aktion aus dem Ruder. Sie sind in einen Hinterhalt geraten und mĂŒssen herbe Verluste einstecken. Plötzlich können sie niemandem mehr vertrauen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Doch wo sitzt der Feind?

Fazit:

Ich habe mich riesig auf das Spin – Off zu Arne gefreut. FĂŒr mich ist er einer der absoluten SympathietrĂ€ger der „Spezialeinheit“ und hat es mir einfach angetan. Durch „1999“ bekommt man einen guten Blick auf den jungen Arne, Jahre vor seiner Karriere als Brigadegeneral. Man erfĂ€hrt auch, warum er diese Position angestrebt hat. Der Grund dafĂŒr ist sehr dramatisch.

Die Hölle war fĂŒr alle da.

Die Geschichte ist eigentlich kaum mehr als eine Momentaufnahme aus Arnes Leben, aber eine, die ihn stark geprĂ€gt, die ihn zu dem Menschen gemacht hat, der er heute ist. Im Kosovo geht er mit seinem Team durch die Hölle, muss sich durch dicht gestrickte Intrigen kĂ€mpfen und Machenschaften aufdecken, die weite Kreise ziehen und alles bedrohen, fĂŒr das er einsteht und das er liebt. Dieser Einsatz verĂ€ndert sein Leben und stellt die Weichen fĂŒr den Arne, den wir kennen und lieben. Den strengen Brigadegeneral, der einen kameradschaftlichen und respektvollen Umgang mit seinen Untergebenen pflegt, der Humor ganz groß schreibt, dessen Herz vor Liebe und Leidenschaft pulsiert und der seine Liebsten gerne in Watte packen wĂŒrde.

Diese kurze Geschichte hat mich tief berĂŒhrt. Ich war am Ende in TrĂ€nen aufgelöst. Da sitzt ein Mann vor dir, völlig verzweifelt und so verletzt. Arnes Schmerz ist mit HĂ€nden greifbar. So roh und ĂŒberwĂ€ltigend. Man kann sich diesen Emotionen gar nicht entziehen. Mir hat es das Herz zerrissen, gleichzeitig ist aber auch die Hochachtung vor diesem Mann ins Unermessliche gestiegen.

Auch wenn der Ausflug in Arnes Vergangenheit sehr schmerzhaft war und mich noch lange verfolgen wird, bin ich sehr froh darĂŒber. Arne ist mir nĂ€her als je zuvor.

Hier kann man es kaufen/leihen: 1999


Das könnte auch interessant sein:

Was liest du? – Fragebogen von „Lesestunden“

Nach „Mein Blogalltag“ hat Tobi wieder eine ganze Menge interessanter Fragen, dieses Mal geht es natĂŒrlich um die schönste Sache der Welt: das Lesen.


Ok, es geht ganz einfach los. Was ist dein absolutes Lieblingsbuch?
Vishous & Jane“ von J.R. Ward

Okay: Welche fĂŒnf BĂŒcher sind deine absoluten LieblingsbĂŒcher?
Schon besser, wobei ich das mal auf Reihen erweitere  🙂
Black Dagger“ von J.R. Ward, „In – Death“ von J.D. Robb, „Wake Up Married“ von Leta Blake, „Mr. Ironheart“ von M.S. Kelts und „Schlachthaus“ von Sandra Busch.
(gemessen am Re – Reading – Faktor)

Welche Neuerscheinungen erwartest du sehnsĂŒchtigst?
Gerade freue ich mich sehr auf „Broken Pieces“ von Riley Hart, das demnĂ€chst im Sieben Verlag erscheint.

Welche fĂŒnf BĂŒcher sind schon am lĂ€ngsten auf deinem Stapel ungelesener BĂŒcher?
Puh. Gute Frage.
Der Satellit: Liebe in der Umlaufbahn“ von Kooky Rooster, „Vorsicht Nachsicht“ von A.C. Lelis, „Ethan und Carter: Du bist meine Melodie“ von Ryan Loveless, „An einem fremden Ort“ von Eric Arvin und „Dawning Sun“ von Sandra Gernt.

Welche fĂŒnf BĂŒcher von deinem Stapel ungelesener BĂŒcher wirst du als nĂ€chstes lesen?
Da sich das stĂŒndlich Ă€ndern kann, treffe ich jetzt nur eine möglich Vorauswahl 🙂
Sein Artist“ von Alexandra Dichtler, „Counting Daisies“ von Nicola Haken, „Der Inbegriff der Biederkeit“ von Tharah Meester, „Der ehrenwerte Dieb“ von James Buchanan und „Glass Tidings“ von Amy Jo Cousins.

Welches Buch hat die schönste und bewegendste Liebesgeschichte?
Das ist die von Patrick und Will aus Wake Up Married. Keine Liebesgeschichte ist schöner, witziger, sarkastischer, heißer und romantischer als diese. Und das, obwohl die beiden mit Romantik gar nichts am Hut haben ❀

Welche Fantasy – Reihe ist dein Favorit?
Black Dagger Brotherhood“ ❀ Unangefochten.

Welches Buch von welchen Autoren/welcher Reihe sollte endlich geschrieben werden?
Oh! Da gibt es einige 🙂
Mr. Ironheart“ aus der Sicht von Roman, Craigs und Ecks Geschichte aus „Greyscale“ und das wahre Traumpaar der „Black Dagger“: Butch und Vishous.

Was ist das anspruchvollste Buch, dass du jemals gelesen hast?
Die anspruchvollsten BĂŒcher hab ich wahrscheinlich wĂ€hrend dem Studium gelesen. Ich erinnere mich noch mit Grauen an die 1000 – seitige Genetikzusammenfassung *argh*.
Staub & Stolz“ dĂŒrfte aber das belletristische Pendant dazu sein. Sehr komplex und fordernd. Das Ende hat mich schier umgebracht *schnief*.

Welches Buch fandst du am aller schrecklichsten?
Die komplette „Bis(s)“ – Reihe. Da passiert ja ĂŒberhaupt nicht. Tote Hose von Anfang bis Ende. Wenn man von vergeudeter Lebenszeit reden kann, dann hier.

Welches Buch wĂŒrdest du gerne einmal lesen, aber wagst dich noch nicht ran?
Im Moment ist das „Das andere Ende der BrĂŒcke“ von Elisa Schwarz. Ich hab es nach einer Weile zur Seite gelegt und noch nicht weitergelesen. Die Thematik ist mir gerade zu heftig.

Was ist das spannendste Buch, das du je gelesen hast?
Oh je! Schwere Frage. Da gibt es viele. Da ich darauf keine Antwort weiß, nehme ich einfach das letzte Buch, das mich richtig gefesselt hat: „Paragraphenreiter“ von Louisa C. Kamps.

Welches Buch hat dich am meisten aufgerĂŒhrt?
Broken“ von Nicola Haken.

Was ist das beste Sachbuch in deinem Schrank?
Der vermessene Mensch. Anthropometrie in Kunst und Wissenschaft“ von Sigrid Braunfels

Was ist dein schönstes Buch in deinem Schrank?
Mr. Ironheart“ von M.S. Kelts

Was ist das Àlteste Buch, das du je gelesen hast?
Schillers gesammelte Werke aus den 1950er Jahren. Das Buch hat mir meine Oma geschenkt.

Welches Buch hat dich so richtig geÀrgert?
Bis(s) zum Morgengrauen“ von Stephenie Meyer.

Was ist dein liebster Klassiker?
Hier gibts einen Gleichstand 🙂
Goethes „Faust“ und „Grimms MĂ€rchen“.

Was ist dein absoluter Favorit unter den KinderbĂŒchern?
And Tango Makes Three“ von Justin Richardson und Peter Parnell

Was ist der schönste Bildband in deinem Regal?
Naked Ibiza“ von Dylan Rosser

Welche BĂŒcher sind ganz oben auf deiner Wunschliste?
Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans“ von Mackenzi Lee, „The Caveman and the Devil“ von Chris T. Kat, „Wet“ von Dylan Rosser“ und „Outcome“ von Tom Dingley.

Wer ist dein absoluter Lieblingsautor?
J.R. Ward ❀

Welchen Autoren findest du am faszinierendsten?
Nicola Haken. Ich wĂŒrde unheimlich gerne den Menschen hinter „Broken“ kennenlernen.

Welches Buch hat dein Denken am stÀrksten beeinflusst?
Wolf inside: Entfesselter Geliebter“ – durch diese Geschichte bin ich ins Gay – Genre gekommen. Dadurch hat sich natĂŒrlich viel bewegt und eine ganz neue Welt eröffnet.

Wenn ein guter Freund/gute Freundin krank im Bett liegt, welches Buch empfiehlst du?
Mmh … Ein einzelnes Buch nicht, aber wenn man krank ist, sollte man etwas Schönes lesen. Da wĂŒrde ich einfach mal alle BĂŒcher von Kay Monroe empfehlen. Da gibt es jedes Mal einen Zuckerschock ❀

Zu welchen Buch greifst du, wenn du Liebeskummer hast und dich trösten willst?
Die Bruderschaft der Black Dagger: Ein FĂŒhrer durch die Welt von J.R. Wards BLACK DAGGER“ – da ist die Zusatzgeschichte von Zsadist drin. So schön ❀

Welches Buch hatte das schönste Setting?
Alex in Wonderland“ – das schwule Abenteuerbuch zum Klassiker „Alice im Wunderland“.

Aus welchem Buch hast du am meisten fĂŒr dich mitgenommen?
Das lese ich gerade. „Ich wollte nur, dass du noch weißt …“ Das ist schon jetzt der AnwĂ€rter auf meine all time favorites.

Welches Buch konnte dich sprachlich am meisten begeistern?
Der linke Fuß des Gondoliere“ von Jobst Mahrenholz. Ein Buch der großen Worte.

Welche Romanfigur konnte dich am meisten begeistern?
Definitiv Vishous ❀
Und Dr. Patrick McCloud ❀

Was ist dein teuerstes Buch im Regal?
Naked Ibiza“ von Dylan Rosser

Welche BĂŒcher hast du am hĂ€ufigsten erneut gelesen?
Black Dagger von J.R. Ward, Mr. Ironheart von M.S. Kelts, Die Spezialeinheit von Sydney Stafford und The Bride, Herbstfraß und Schlachthaus von Sandra Busch.

Was war dein erstes Buch, das du je gelesen hast und an das du dich erinnern kannst?
„Grimms MĂ€rchen“. Meine Mutter hat mir ihre Geschichtensammlung geschenkt. Ein wundervoll illustriertes Buch aus den 1970er Jahren.

Du machst Urlaub in einem einsamen Haus am Meer. Welche BĂŒcher nimmst du mit?
Ich nehm meinen vollgestopften Kindle mit. Ich könnte mich da nie entscheiden.

Welche BĂŒcher kannst du Schriftstellern empfehlen?
Keine Ahnung … Was empfiehlt man da? Vielleicht meine Lieblingsklassiker. „Faust“, „Kabale und Liebe“ und „Die Leiden des jungen Werther“.

Welches Buch hast du als grausamsten oder erschreckendsten empfunden?
Der Duft der Omega – Wölfe“ von Sigrid Lenz. Das war das erste Buch, das mir körperliches Unwohlsein beschert hat.

Welche Reihe an BĂŒchern kaufst du alle ausnahmslos und sammelst du?
Black Dagger“ von J.R. Ward und die „In – Death“ – Serie von J.D. Robb.

Von welchem Autoren hast du am meisten BĂŒcher im Schrank stehen?
J.R. Ward, Nora Roberts aka J.D. Robb und Sandra Busch.

Welches Buch sollte ich wirklich wirklich wirklich unbedingt lesen?
Mein Tipp: „Wake Up Married“ ❀


Danke, Tobi 🙂
Hat wieder großen Spaß gemacht.
Quelle: http://www.lesestunden.de


Wer noch nicht genug Material fĂŒr seine Wunschliste hat, kann auch mal bei anderen Bloggern vorbeischauen:

Christina von GayLesen
Elke von elmaliest
Gabi von Laberladen

[Kurz & Knapp] Boo! – Nick Pageant

Bei Mason und Shane geht es gerade richtig zur Sache … und dann ruft ausgerechnet seine Großmutter an und bittet sie, zu ihr in den Leuchtturm zu kommen. Ihre LebensgefĂ€hrtin wurde die Treppe heruntergestoßen. Von einem Geist. Genau einen Tag vor Halloween. In dem Leuchtturm soll es spuken. Es gibt doch aber gar keine Geister? Oder?
Als sie sich in der ansĂ€ssigen Bibliothek erkundigen, scheint sich die Geschichte ihrer Großmutter zu bestĂ€tigen. Der alte Bibliothekar erzĂ€hlt von der großen Liebe zweier MĂ€nner, einem Jahrhundertsturm und einem Geist, der immer wieder ĂŒber die Klippe springt.
Die perfekte Vorlage fĂŒr ein gruseliges Halloween.

Fazit:

„Boo!“ ist eine kurze Fortsetzung von Beauty And The Bookworm, kann aber auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Es geht um Mason, einen BĂŒcherwurm, der ohne seinen Kindle und seine gefĂŒhlt 1000 Strickjacken nicht leben kann, und Shane, der nicht nur wunderschön ist, sondern auch eine Vorliebe fĂŒr knallgrĂŒne Jockstraps hat.

So gruselig ist die Geschichte natĂŒrlich nicht. Wer aber Lust auf eine witzige, heiße und ziemlich verrĂŒckte Schauergeschichte mit einem verzweifelten, aber notgeilen Geist hat, ist hier definitiv an der richtigen Stelle. Nick Pageant hat einen herrlichen Sinn fĂŒr Humor und zaubert so – trotz der tragischen Liebe, die dahintersteckt – eine sĂŒĂŸe Geschichte, die man nicht nur an Halloween lesen kann.

Hier kann man es kaufen/leihen: Boo!

[Kurz & Knapp] Diagnose: Depp – Regina Mars

Die Diagnose Depp wird gerne schon nach der ersten Inaugenscheinnahme gestellt. Besonders bei mĂ€nnlichen Exemplaren der Sorte „Vollchaot“.
Die Gartenparty endet fĂŒr Dario im Krankenhaus, nachdem er sich bei einer hirnrissigen Idee selbst in Brand gesetzt hat.
Obwohl er eigentlich das Gegenteil ist, wird Dario schnell in die leichtlebige, feucht – fröhliche Spaßkategorie abgeschoben, die sich durch nichts vom Feiern abbringen lĂ€sst. Das denkt auch Krankenpfleger Vincent, den Dario aus dem gemeinsamen Freundeskreis kennt. Schneller als ihm lieb ist, verguckt er sich in den sexy Pfleger, aber der lĂ€sst ihn immer wieder gegen eine Wand rennen.
Dabei wollen sie doch eigentlich dasselbe …

Fazit:

‚Wer den Schaden hat, braucht fĂŒr den Spott nicht zu sorgen‘ lautet hier die Devise.
Ein herrlich leichtes LesevergnĂŒgen, das den Leser mit humorvollen Passagen und zuckersĂŒĂŸen Liebesmomenten verfĂŒhrt.

Zwei sympathische Protagonisten, von denen einer tiefe seelische Wunden davongetragen hat, wĂ€hrend sich der andere mit körperlichen Schmerzen herumplagen muss. Keine sonderlich gute Kombination. Mit viel Situationskomik und ĂŒberraschend romantischen Einlagen ĂŒberbrĂŒckt die Autorin die Kluft zwischen den beiden und sorgt fĂŒr ein wohliges Seufzen am Ende.

Mein erstes Buch von Regina Mars, aber definitiv nicht das letzte. Eine schnuckelige Kurzgeschichte ĂŒber die Kraft der Liebe.

Hier kann man es kaufen/leihen: Diagnose Depp

Das könnte auch interessant sein:

 

[Kurz & Knapp] Ein Strandhaus fĂŒr zwei: Sandherzen I – Leann Porter

Nachdem ihn sein Freund aus der gemeinsamen Wohnung geworfen hat, will sich Silas erst mal im Ferienhaus seines besten Freundes Val erholen. Doch die Reise steht unter keinem guten Stern. Dreckig, nass und blutverschmiert landet er schließlich von einem knallpinken Haus und findet den SchlĂŒssel nicht, der unter der Veranda liegen soll. Stattdessen sieht er sich einem absoluten Traummann gegenĂŒber. Mr. Sit-Ups, wie er diesen heimlich nennt, ist wenig begeistert, plötzlich Gesellschaft zu bekommen. Bestsellerautor Daniel hat das Ferienhaus nĂ€mlich auch gemietet, um endlich sein Manuskript fertig zu bekommen. Da kann er keine Ablenkung brauchen. Schon gar nicht in Form eines niedlichen Tollpatsches, der von einer Katastrophe in die nĂ€chste schlittert. Als dann auch noch ein kleiner Hund und zwei Herren aus ihrer Vergangenheit auftauchen, ist das Chaos perfekt.

Fazit:

 Nach „Cooler als Caipirinha“ entfĂŒhrt uns Leann Porter erneut ans Meer.

Obwohl die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Silas und Daniel erzĂ€hlt wird, hat Silas mich direkt fĂŒr sich eingenommen und die AtmosphĂ€re des Buches mit seinem liebenswerten Wesen erfĂŒllt. Als die beiden zum ersten Mal aufeinandergetroffen sind, musste ich sofort an GegensĂ€tze denken: Licht und Schatten, hell und dunkel. Daniel ist auf den ersten Blick auch eher der grummelige, unbeugsame Typ Mann, wĂ€hrend Silas von innen heraus zu strahlen scheint, obwohl es das Leben nicht gut mit ihm meint. Dank seines Ex-Freundes hat er ein komplett verschobenes Selbstbild und muss resigniert feststellen, dass er sich immer in MĂ€nner verknallt, die weit außerhalb seiner Liga spielen. Silas‘ Schicksal hat mich so berĂŒhrt. Der Kampf in seinem Inneren wurde wunderbar herausgearbeitet. Obwohl er jedes Recht hĂ€tte, Gott und die Welt zu verfluchen, bleibt Silas immer fair und freundlich. NatĂŒrlich gibt es auch Momente, da suhlt er sich im Selbstmitleid, – aber wer macht das nicht hin und wieder. Silas nimmt sich selbst nicht allzu ernst und das lockert seine schwere Geschichte angenehm auf.

Die Chemie zwischen Silas und Daniel stimmt, es knistert vernehmlich. GĂ€be es da bloß nicht den unangekĂŒndigten Besuch, der nicht nur die Protagonisten etliche Nerven kostet, jedoch dafĂŒr sorgt, dass sich das gewohnte GefĂŒge verschiebt, die Protagonisten aus ihren WohlfĂŒhlzonen ausbrechen und somit Platz fĂŒr Neues schaffen.

Eine Geschichte, die bereits auf den ersten Seiten mit viel Humor ĂŒberzeugt, im Nachgang aber eine TiefgrĂŒndigkeit zu Tage fördert, die zunĂ€chst verborgen scheint.

Hier kann man es kaufen: Ein Strandhaus fĂŒr zwei: Sandherzen I

Das könnte auch interessant sein:

 

Kurz & Knapp: In ErfĂŒllung seiner Pflicht – Mathilda Grace

Garrett Wilks hat sich mit dem Tod seines Verlobten, Marine Tyler Mason, abgefunden und zusammen mit dessen ehemaligen Kameraden und besten Freund Kade ein neues Leben aufgebaut. Doch 5 Jahre spĂ€ter steht urplötzlich der totgeglaubte Soldat vor ihrer HaustĂŒr und bringt ihr Leben gehörig durcheinander. Tyler ist ein körperliches und seelisches Wrack. Die jahrelange Gefangenschaft und Folter haben ihn gebrochen. Garrett und Kade sind mit der Situation total ĂŒberfordert und mĂŒssen einsehen, dass sie ihm allein nicht helfen können. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen die DĂ€monen der Vergangenheit auf. Sie wollen, dass Tyler wieder Teil ihres Lebens wird.

Fazit:

Die Thematik der Geschichte ist heftig. Man braucht viel FingerspitzengefĂŒhl, um das authentisch umzusetzen. Ich hab schon einige BĂŒcher gelesen, da wird PTBS innerhalb von 5 Seiten geheilt und alles ist wieder beim Alten. So lĂ€uft das aber nicht. Traumatische Erlebnisse hinterlassen tiefe seelische Wunden, die einen Menschen verĂ€ndern und sehr oft nie ganz verheilen. Und genau das wurde in „ErfĂŒllung seiner Pflicht“ sehr glaubhaft erzĂ€hlt. Garrett, Kade und Tyler kĂ€mpfen alle fĂŒr ein gemeinsames Leben, dabei mĂŒssen sie viele RĂŒckschlĂ€ge verkraften. Jede Bewegung, jeder Geruch, jedes Wort kann innerhalb von Sekunden jeden noch so kleinen Fortschritt zunichte machen. Ein zermĂŒrbender und krĂ€ftezehrender Prozess.

Trotzdem hat sich am Ende EnttĂ€uschung in mir breitgemacht. Nach dem Lesen ist mir erst aufgefallen, dass etwas fehlt. Ich hab mich ausgeschlossen gefĂŒhlt, so als wĂ€re ich nur ein Zuschauer, der hinter einer Glasscheibe steht und nur gedĂ€mpft GefĂŒhle empfangen kann. Es hat mein Herz nicht berĂŒhrt. Ich weiß nicht, ob es an der Thematik liegt – schließlich ist es keine einfache Kost – und sich der fĂŒhlende Teil des Verstandes einfach aus Selbstschutz zurĂŒckzieht oder daran, dass ich die letzten Monate selbst genĂŒgend Drama erlebt habe.

Von mir gibt es aber dennoch einen dicken Pluspunkt fĂŒr die realistische und einfĂŒhlsame ErzĂ€hlung eines an PTBS erkrankten Soldaten, der sich nicht unterkriegen lĂ€sst.

Hier kann man es kaufen: In ErfĂŒllung seiner Pflicht

[Kurz & Knapp] GCMORD: Bis bald im Wald – Sydney Stafford

Leander Will-Freitag kann nicht mehr. Nach etlichen Dienstjahren bei der GSG9 wurde er von INTERPOL abgeworben. DafĂŒr hat er in Kauf genommen, den Kontakt zu seiner Familie weitestgehend abzubrechen. Nur sein Zwillingsbruder Ludwig ist stets an seiner Seite. Als er einen Terroranschlag verhindert, kommt dabei eine Zivilistin ums Leben. Das ist der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Leander kĂŒndigt seinen Job und will sich eine Auszeit nehmen, um sich seinem liebsten Hobby zu widmen: Geocaching. Ein schwieriger Cache in Sibirien soll der Beginn einer heilenden Reise sein. Doch so weit kommt es gar nicht. Ein Cache in seiner unmittelbaren NĂ€he wird zu einem Höllenritt in die Vergangenheit. Jemand hat es auf ihn abgesehen, jemand will ihn zerstören. Aber wer? Ausgerechnet in dieser verzwickten Situation lernt er Eik kennen, der sein Herz höher schlagen lĂ€sst.

Fazit:

Sydney Staffords Thriller „Bis bald im Wald“ hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Mischung aus der Liebe zum Geocaching, der verzweifelten Jagd nach Hinweisen auf den TĂ€ter und die kranken, wahnwitzigen GedankengĂ€nge des Feindes ist faszinierend.
Wenn das Hobby zum Albtraum wird. Das kann und möchte man sich gar nicht vorstellen. Leander erlebt es am eigenen Leib. Er wird mit schmerzhaften Fehlern aus seiner Vergangenheit konfrontiert. Erinnerungen, die er am liebsten auslöschen wĂŒrde, die ihn innerlich zerreißen. Und genau darauf hat es der Feind abgesehen. Er will Leander leiden lassen. Er soll langsam und quĂ€lend zugrunde gehen.
Ich hatte lange Zeit keine Ahnung, wer hinter den Nachrichten steckt. Einmal kam mir kurz eine Vermutung, die hab ich aber schnell wieder verworfen, weil sie in dem Moment keinen Sinn ergeben hat. Erst relativ am Ende erfĂ€hrt man, wer es auf Leander abgesehen hat. Die Auflösung ist beĂ€ngstigend und gibt menschliche AbgrĂŒnde und Wahn preis, die völlig skurrile Ausmaße angenommen haben.

Ein Thriller, der unter die Haut geht. Nach einer AufwĂ€rmphase geht es auf eine nervenaufreibende Schnitzeljagd, die Schmerz und Verzweiflung zu Tage fördert, unterbrochen von brĂŒderlicher  Zweisamkeit und ersten Zeichen einer neuen Liebe, um dann zum adrenalingeladenen Sprint anzusetzen, der in einen Kampf auf Leben und Tod ausartet, bittere RachegelĂŒste weckt und alles zu zerstören droht.

Hier kann man es kaufen/leihen: GCMORD: Bis bald im Wald

Das könnte auch interessant sein:

Eine weitere Meinung zum Buch findet ihr bei Gabi von Laberladen *klick*

Kurz & Knapp: Zerschlagene TrĂ€ume, Tablettensucht, feuriger Nebel und heiße Dreier

kurz-und-knapp

„Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.“
Astrid Lindgren

fadedloveFaded love
Ein einziger Moment kann dein ganzes Leben verĂ€ndern. Nach dem ersten Schock ist es vielleicht aber genau das, was du schon immer haben wolltest. Ashley lebt den Traum. Er ist eines der heiß begehrtesten MĂ€nnermodels, die es aktuell gibt, hat eine schöne Wohnung und eine AffĂ€re mit dem attraktiven Will, der noch auf den großen Sprung ins Modelbusiness wartet. Sein Leben besteht aus Perfektion und die zerschellt in einem einzigen Augenblick. Ein Autounfall kostet ihn nicht nur fast das Leben, sondern auch sein makelloses Aussehen. Eine große Narbe ziert von nun an sein Gesicht und stĂŒrzt ihn in tiefe Verzweiflung und Isolation. Er stĂ¶ĂŸt Will von sich, der sich jetzt bestimmt vor ihm ekelt und es gar nicht erwarten kann, endlich von ihm loszukommen. Oder doch nicht? Manchmal ist die Liebe eben stĂ€rker als jeder Makel.

heartbeatbanner

mitseinerhilfeIch hab vor ein paar Monaten Liebe fĂ€ngt man mit Geduld gelesen und fand es so schön, dass auch die anderen BĂŒcher der Autorin unbedingt auf den Reader wollten. Unter seinem Schutz war ganz gut, hat mich jetzt aber nicht vom Hocker gehauen. Mit seiner Hilfe hat mich jedoch gefesselt. LĂŒgen sind nie gut, auch wenn sie gut gemeint sind. Das Buch ist sehr umfangreich, trotzdem musste ich es in einem Rutsch lesen. Über Monate hat sich ein sehr wackeliges Gebilde aus LĂŒgen und SchuldgefĂŒhlen aufgehĂ€uft, das jeden Moment einstĂŒrzen kann. Dazu kommt noch die Tablettensucht. All das schaukelt sich sukzessive hoch und als Leser sitzt man vor diesem Buch und wartet auf den Knall, der sich nicht verhindern lĂ€sst und hofft, dass trotzdem alles gut wird. Ich freu mich schon auf das nĂ€chste Buch von Jessica Martin.

heartbeatbanner

nebelfeuerIch liebe Geschichten, in denen die Protagonisten bereits seit langem ein Paar sind und sich Herausforderungen stellen mĂŒssen. In Nebelfeuer geht es um Simon, seinen Mann Vince und einen verrĂŒckten Brandstifter, der ihr Leben bedroht. Simon betreibt einen kleinen Reitstall und ist glĂŒcklich, allerdings bemerkt er seit Wochen kleine VerĂ€nderungen an seinem Mann Vince. Er schlĂ€ft mehr als sonst außerhalb – was bei seinem Job als Versicherungsdetektiv durchaus vorkommen kann – und findet nachts kaum Ruhe. Als Simon endlich herausfindet, was hinter Vinces merkwĂŒrdigem Verhalten steckt, ist es beinahe zu spĂ€t. Obwohl die Geschichte recht kurz ist und es zu keinen emotionalen Explosionen kommt, hat sie mich doch sehr gut unterhalten.

heartbeatbanner

gefaehrlich-passendEs gibt eine Sache, die ich bei Protagonisten extrem heiß finde: Dominanz. Ich mag es, wenn sie ihre dominante Seite zeigen, ohne in den Tiefen von BDSM zu tauchen, das ist nĂ€mlich nicht so ganz das meine. Barkeeper Mason trifft auf die beiden Polizisten Jack und Gray, die nicht nur im Team arbeiten, sondern auch ein Paar sind. Mason verliebt sich in die Jack und Gray und kann es kaum fassen, dass sie ihn auch wollen. Zumindest fĂŒr Sex. Dass da mehr GefĂŒhl im Spiel ist, wird ihm erst spĂ€ter klar. Fast zu spĂ€t.
Die Geschichte lebt von Sex, Anziehung und Verlangen. Es geht hÀufig zur Sache, aber es passt einfach zu den drei MÀnnern. GefÀhrlich passend lÀsst feuchte TrÀume von muskelbepackten, dominanten MÀnnern in Uniform wahr werden. Der zweite Teil liegt schon lesebereit auf meinem Reader.